Köstliche RezepteItalienisch backen: Duftende Tarte mit pflückfrischen Pfirsichen

Crostata di crema di semolina e pesche: Tarte mit Grießbrei und Pfirsichen zum Nachbacken von Fernsehkoch und Buchautor Gennaro Contaldo.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Tarte mit Pfirsichen und Grießbrei a la Gennaro © Ars Vivendi
 

Jamie Olivers Mentor ist ein agiler Herr über 70. Er wirft das Bäckerleinen über die Schulter wie andere Leute Krawatten und lässt Mehlwolken auf kleine Teigkugeln niedergehen. Impasto, Teig, ist die neue Spielwiese von Koch und Buchautor Gennaro Contaldo. „Hätte sich meine berufliche Laufbahn anders entwickelt, wäre ich wohl Bäcker geworden“, sagt der gebürtige Süditaliener.

Eine seiner Leidenschaften gilt süßen Backwaren. Deshalb rührt er einen molligen Grießbrei an, verfeinert mit Vanille und verteilt die Mischung auf einer Tarte aus Weizen- und Reismehl. Belegt wird mit Pfirsichen. „Crostata di crema di semolina e pesche“ nennt sich das kreisrunde Wunderwerk, das gleich nach dem Belegen serviert wird. Buonissima!

Crostata di crema di semolina e pesche
Tarte mit Grießbrei und Pfirsichen

Zutaten:

Für den Teig: 100 g Weizenmehl Type 405 und etwas
zum Arbeiten, 100 g Reismehl, 100 g kalte, klein gewürfelte Butter und etwas für die Form, 40 g Zucker, 1 Bio-Ei.

Für den Belag: 20 g Gelatineblätter, 1 l Milch, 1 längs halbierte Vanilleschote, 100 g Grieß, 100 g Zucker, 200 g Crème double, 5–6 reife Pfirsiche, entsteint und in dünne Scheiben geschnitten, Staubzucker zum Bestäuben.

Zubereitung:

1. Beide Mehlsorten in eine große Schüssel sieben, die Butter mit den Fingerspitzen einarbeiten, bis die Konsistenz an grobe Semmelbrösel erinnert. Zucker und Ei zugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln, 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen. Eine Springform (22 cm) fetten.

Genussletter abonnieren

Lust auf mehr feine Rezeptideen für den Sommer? Jetzt den Genussletter der Kleinen Zeitung kostenlos abonnieren unter: kleinezeitung.at/genussletter



2. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dick ausrollen, die Form damit auslegen, 20 Minuten im Ofen blindbacken, in dem man auf den Teig ein Backpapierblatt legt und Linsen oder Bohnen einfüllt, die den Teig beschweren. Herausnehmen, abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und auf eine Platte legen.

3. Inzwischen für den Belag die Gelatine in warmem Wasser einweichen. Milch und Vanilleschote in einem Topf zum Kochen bringen, Grieß einrühren, Hitze reduzieren, 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Zucker zugeben und rühren, bis er sich aufgelöst hat. Gelatineblätter ausdrücken, in der Mischung auflösen. Abkühlen lassen, dann die Vanilleschote entfernen. Die Crème double steif schlagen, unter die Grießcreme heben. Die Mischung auf den gebackenen Tortenboden geben, die Pfirsichscheiben darauf arrangieren, mit Staubzucker bestäuben und servieren.

Ars Vivendi/Dan Jones
Pikant und süß backen: Pizza, Pane, Panettone © Ars Vivendi/Dan Jones

Buchtipp

Gennaros Pizza, Pane, Panettone: Italienisch backen von herzhaft bis süß, erschienen bei Ars Vivendi, 223 Seiten, 26,90 Euro.

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!