Florian Krammer über Omikron"Als Genesener hat man kaum mehr Schutz vor einer Reinfektion"

Omikron, die neue Variante von Sars-CoV-2, sieht der Impfstoffforscher und Virologe Florian Krammer auch in Österreich als sich sehr rasch anbahnendes Problem. Die gute Nachricht: Der Booster baut den Schutz wieder auf.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Florian Krammer, Omikron, Impfstoffforscher
Florian Krammer lebt mit seiner Frau in New York. Er forscht am Mount Sinai Hospital. © (c) © Claudia Paul - www.claudiapau (Claudia Paul Productions)
 

Was wissen wir heute über die Variante Omikron, was ist gesichert?
FLORIAN KRAMMER: Was gesichert ist, ist, dass das Virus hochinfektiös ist, und dass es in vielen verschiedenen Ländern und vielen urbanen Zentren dabei ist, Delta zu verdrängen. In manchen Gegenden ist es schon passiert, etwa in Großbritannien. Aber etwa auch in Seattle oder in New York sieht es ähnlich aus. Es handelt sich also um ein sehr kompetitives Virus, das auch Delta verdrängen kann. Und das wird wahrscheinlich in Kürze auch in Österreich passieren.

Kommentare (45)
hfg
7
8
Lesenswert?

Es muss doch konkrete Zahlen geben

Wieviele Reinfizierte sind prozentuell in der Intensiv, im Spital oder gar gestorben. Kaum Schutz sagt gleich gar nichts. Kennt man die Zahlen? Oder werden sie nur nicht veröffentlicht??

fragles
1
18
Lesenswert?

Testen

Es wird nicht mehr lange dauern, bis wir von Omikron überrollt werden. In Innsbruck landen Flieger voll mit englischen Touristen. Kontrollen?? Tests??? Nichts passiert, leider, die Behörden haben in 2 Jahren Pandemie nichts dazu gelernt.

excalibur
39
34
Lesenswert?

Wir sollten wieder lernen, auf unser Immunsystem zu vertrauen!

Nach Delta kommt jetzt also Omicron. Dieses ist offensichtlicher zwar ansteckender aber die Verläufe bei einer Erkrankung dürften bei Menschen ohne Vorerkrankungen leichter ausfallen. Und auch Omicron wird wieder von einem Nachfolger abgelöst werden.
Unser Immunsystem hat in Millionen von Jahren im Laufe der Evolution perfekt gelernt, mit neuen Erregern fertig zu werden und darauf können wir auch weiterhin zählen. Das wird das geplante quartalsmäßige Impf-Abo definitiv nicht besser hinbekommen, wobei es für Menschen mit Vorerkrankungen selbstverständlich gute Dienste leistet.

STEG
17
37
Lesenswert?

Wir leben

nicht mehr im Mittelalter wie Ihr Name vermuten lässt. Impfungen trainieren das Immunsystem, der Körper kann dann die Viren abwehren. Das hat die Wissenschaft der Evolution abgeschaut! Auf den Zufall verlassen sich nur
leichtsinnige Ignoranten.

samro
7
14
Lesenswert?

ueber solche messages

braucht man gar nicht nachdenken.
solange es leute gibt die in einem spital arbeiten und meinen haendewaschen ist ein nogo weil dreck trainiert das imunsystem weiss man dass die sich nicht mal das geringste nach fast 2 jahren verinnerlichen koennen.

wolff02
12
29
Lesenswert?

Der Virus....

will halt überleben und macht das was er kann er entwickelt sich weiter. Wenn es stimmt das er zwar ansteckender ist aber zu weniger schweren Verläufen führt was durch die Beobachtungen in Afrika sehr wahrscheinlich ist ergibt das für uns die Chance das es in eine Jahreszeitliche bedingte Epidemie aus läuft. Sollte es wirklich zu der großen Zahl an Ansteckungen mit leichten Verlauf kommen haben wir einen "Lotto Sechser " gemacht, in dem Fall haben wir nach Schluß dieser Welle gemeinsam mit den 3* geimpften eine vernünftige Durchimunisierung der Bevölkerung. Die Politiker und die Medien können zusammen packen und wir haben halt eine saisonale Infektionskrankheit mehr die zu behandeln ist.

STEG
7
18
Lesenswert?

Und genau das ist das Problem!

Wenn viele erkranken, landen aufgrund unserer Bevölkerungsstruktur auch viele im Krankenhaus!

wolff02
8
16
Lesenswert?

STEG

.....schau ma mal wie viele wirklich ins Krankenhaus müssen und wenn das wirklich so ist können wir es auch nicht verhindern. Es geistert in den Köpfen noch immer die Geschichte herum wir können Corona ausrotten das funktioniert halt mit dieser Krankheit nicht, das einzige was uns helfen kann ist das wir den Menschen klar machen wer von ihnen zur Risikogruppe gehört und denen bei ihrem persönlichen Schutz zu helfen. Zusätzlich kommen schön langsam ja jetzt auch Medikamente auf den Markt auch das wird uns weiter bringen

hfg
11
18
Lesenswert?

Es gibt keine Alternativen

die Impfungen alleine reichen nicht.
Medikamente wären hilfreich und notwendig.
Aber immer von einer Welle zur nächsten, von einer Mutation zur nächsten zu warten - ist Unsinn und keine Lösung. Man muss endlich die Relationen und Verhältnismäßigkeiten zu anderen „Erkrankungen und Bedrohungen“ mitbedachten. Man kann sich nicht in die Geiselhaft des Viruses und der bedingt wirksamen Impfung für immer begeben.

STEG
9
13
Lesenswert?

Einen Schrecken

gegen einen anderen Schrecken abzuwägen, was soll das bringen??? BOOSTERN schützt!!!

samro
11
14
Lesenswert?

die geimpften wollen sich

nicht laenger in geiselhaft der telegramjuenger begeben.
weg mit fake news und verharmlosen!

der "bedingt wirksamen impfung".... heisst bei den juengern: gengiftspritze.
dort sind sie besser daheim mit ihren ideen!

Franzzz
10
14
Lesenswert?

"DER Virus"

Hobbyvirologe?

ego cogito ergo sum
5
14
Lesenswert?

@Franzzz - Aus dem Duden…

Da Substantive auf -us meist männlich sind, wurde das Virus allmählich zu der Virus. Heute existieren in der Alltagssprache beide Formen nebeneinander und beide gelten als korrekt. In der Fachsprache dagegen blieb es bei der ursprünglichen sächlichen Form: das Virus.

Hilfreich ist, wenn man sich informiert, bevor man den Obergscheiten raushängen lässt!

Franzzz
2
3
Lesenswert?

"Das und "Der" sagt wer?

Anscheinend haben manche meine Anspielung auf den "Hobbyvirologen"nicht verstanden. In Fachkreisen verwendet man nämlich ausschließlich "DAS"die sächliche Form von Schwurblern wird oft "DER" verwendet

romagnolo
3
4
Lesenswert?

Ja was soll man machen, wenn DER Franz Das nicht weiß?

.

samro
4
10
Lesenswert?

im duden steht an

erster stelle DAS
dann:
"ausserhalb der fachsprache auch der..."

inzwischen duerften nach fast 2 jahren pandemie alle mit der fachsprache betraut sein.

hfg
9
15
Lesenswert?

Nein

es reicht der Hausverstand

DannyHanny
13
12
Lesenswert?

Hfg

Lassen Sie den Hausverstand in Ruhe.......ein unbekanntes Wesen für Sie!

samro
9
14
Lesenswert?

nicht nur

fuer den hauptteil der oesterreicher ist der hausverstand und die eigenverantwortung was voellig unbekanntes....

STEG
24
29
Lesenswert?

Liebe Impfzauderer

zu lange zugewartet! Jetzt ist es fast zu spät, um Schutz per Impfung aufzubauen. Dazu braucht es 3 Impfungen! Keine Entscheidung, ist auch eine Entscheidung, das zeigt sich hier mit Covid.

Ogolius
4
12
Lesenswert?

Frag mich…

was an dieser Tatsache mit „Daumen unten“ zu bewerten ist. Seit zwei Jahren kann die Menschheit nur reagieren und wenig agieren. Und immer ist Zeit der Faktor: zB wann Lockdown, wann Flüge sperren, und wann impfen usw, - und Homo Sapiens ist immer zu spät….

hfg
14
30
Lesenswert?

Omnikron

Bittet die Chance endlich die Strategie zu ändern, damit vielleicht wieder „Normalität“ ins Leben einkehren kann.
Jeder soll und kann sich mit 3 Impfungen schützen, insbesondere die gefährdeten Personen, die endlich nach 2 Jahren klar definiert werden sollten.
Omnikron ist angeblich sehr viel ansteckender und nicht ganz so gefährlich.
Daher müsste man das Virus durchrauschen lassen, damit mehr Immunisierung erfolgt.
Keine Testungen ohne Symptome, keine Lock Downs, keine Schulschließungen mehr. Hygiene, Abstand, Maske usw. damit nicht alle auf einmal „erkranken“. .
Rasch eigen Infektionskrankenhäuser einrichten, wie im Katastrophenfall. In einem halben Jahr sollte der Spuk vorbei sein. Mehr als 95 % und die mehrfach geimpften haben ohnehin ein ich betone „relativ“ geringes Risiko. Ich habe sehr viele Menschen getroffen die keine Probleme hatten aber von schwer betroffenen nur gelesen oder gehört. Ich leugne keinesfalls Corona-man darf nur nicht erstarren

samro
9
12
Lesenswert?

falsch

neuste studien sagen dass nicht weniger gefaehrlich ist.

infektion durchrauschen lassen?
also lassen wir am gang irgendwo dann menschen ersticken? nur damit ihr euer lustig tralala leben geniessen koennt?

infektionskrankenhaeuser einrichten?
leben sie eigentlich irgendwiein der realitaet?
man macht sich schon gedanken dass die derzeitigen spitaeler zu wenig personal haben werden in kuerzester zeit!

das ist das szenario: das echte ohne telegram
Hatten manche Wissenschaftler die Hoffnung, dass durch mildere Verläufe der neuen Variante eine relativ sichere Durchseuchung der Bevölkerung und damit ein eventuell baldiges Ende der Pandemie bevorstehen könnte - die neue Studie des Imperial College lässt diese jedoch verblassen.

„Es gebe “keine Hinweise darauf, dass Omikron einen geringeren Schweregrad hat als Delta, gemessen am Anteil der positiv getesteten Personen, die Symptome melden, oder am Anteil der Fälle, die nach einer Infektion ein Krankenhaus aufsuchen", so die britischen Forschenden.

hfg
1
1
Lesenswert?

Bitte einfach im Standard

Nachlesen - wie es gerade in Südafrika ist. Dort gehen die Ansteckungen zurück und das Virus hat die Spitäler nicht überfordert und bei Omnikron hat es auch keine Übersterblichkeit mehr gegeben. Eine These ist das die meisten Jugendlichen infiziert wurden aber keine große Beschwerden hatten. Meldung von heute.

DannyHanny
7
17
Lesenswert?

Hfg

Ihre hier aufgestellten Thesen, mögen alles sein......nur durchdacht sind sie sicher nicht!
Was tun mit den Kranken, wenn die " Infektionskrankenhäuser voll sind?
Was tun mit den Long Covid Patienten ( bis zu 40% der Erkrankten) die lange nicht, oder sogar nie mehr arbeitsfähig sein werden!
Sie reden von 5% die es Ihrer Ansicht nach treffen wird.........das sind noch immer 450.000 Österreicher!
Wollen Sie Verhältnisse wie in Bergamo..........Ihr "Vorschlag" geht genau in diese Richtung!

hfg
7
12
Lesenswert?

Es gibt bereits

ca. 1,2 Millionen Genesene - wieviele Corona hatten und es nicht bemerkt haben ist unklar - wird aber auch nicht erhoben und erwähnt. Demgegenüber stehen viele Tote 13.000,— in 2 Jahren und speziell am Anfang als man die alten und gefährdeten Personen nicht oder zu wenig geschützt hat. Jetzt gibts für jeden der will die Impfung kostenlos sogar mit verschiedenen Impfstoffen. Die Pandemie muss endlich epidemisch werden, das sollte das Ziel sein - wie und womit man das erreichen kann - die Lösung müssen die Experten erarbeiten. Die Impfung alleine wird es vermutlich nicht sein.

 
Kommentare 1-26 von 45