Tabuzone PsycheBorderline: Wilder Ritt durch die Bandbreite der Emotionen

Innere Anspannung, die kaum auszuhalten ist: Die Borderline- Persönlichkeitsstörung ist eine schwere Erkrankung, die nicht nur die Betroffenen sondern auch deren Umfeld stark fordert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Borderline
Zwei Prozent derBevölkerung leiden an einer Borderline-Persönlichkeitsstörung. Frauen sind um ein Vielfaches häufigerbetroffen als Männer. © (c) matiasdelcarmine - stock.adobe.com
 

Borderline: Dieser Begriff und die damit bezeichnete psychische Erkrankung sind den meisten bekannt. Was genau dahinter steckt, bleibt aber oft unklar. Das hat unter anderem auch damit zu tun, dass es schwer nachzuvollziehen ist, wie sich der Alltag für Betroffene wohl anfühlen mag. Daher wird gerne eine Metapher herangezogen, welche das Innere von Borderline-Patientinnen und -Patienten zugänglich machen soll. Psychiaterin Frederike Fellendorf erklärt: „Die Gefühlswelt eines Betroffenen gleicht dem Versuch, einen Araberhengst zu reiten, der nur schwer zu bändigen ist. Gesunde Menschen traben hingegen auf einem gemütlichen Ackergaul dahin.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!