Virologe NowotnyÖffnungen besonders im Indoor-Bereich ,,mutig''

Virologe Norbert Nowotny geht von baldigen Präzisierungen der Öffnungsschritte aus. Im Hinblick auf den Grünen Pass empfiehlt er, Antikörpertests für Genesene und Geimpfte mit einzubeziehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Zum jetzigen Zeitpunkt sei die Öffnungsstrategie der Regierung mutig, besonders im Veranstaltungsbereich, da dort indoor bis zu 1500 Besucher möglich sein sollen. So die erste Einschätzung des Virologen Norbert Nowotny von der Veterinärmedizinischen Universität Wien, der davon ausgeht, dass es in den nächsten Tagen noch Präzisierungen geben wird. Langfristig wünscht er sich solche für den Grünen Pass, Sorgen macht ihm die Lage in Tirol und der dort aufgetretenen Mutation.

Der Grüne Pass wäre an sich "okay", doch langfristig wäre auch EU-weit eine Definition zur Dauer des Immunschutzes zu überdenken, denn dieser könne je nach der Schwere der vorherigen Corona-Erkrankung von zwei bis zu zehn Monate andauern: "Antikörpertests sind hier eine Option für die Zukunft", erläuterte Nowotny, und zwar auch für Geimpfte. Finanziell praktikabel wäre ein solches Vorgehen.

Vetmeduni Vienna
Virologe Norbert Nowotny, Veterinärmedizinische Universität Wien © Vetmeduni Vienna

Wie zuvor bei den Antigentests solle daher auch jetzt für die ganze EU ein Antikörpertest definiert und in den Ländern eingesetzt werden. "Damit wäre der Grüne Pass sicherer, da ersichtlich ist, ob die jeweilige Person mit einem definierten Test eine bestimmte Menge an Antikörpern zu diesem Zeitpunkt aufweist". Das seien Nachschärfungs- oder Präzisierungsdetails, den Pass einführen, wie er jetzt geplant ist, könne man durchaus.

Die Lage in Tirol besorge ihn hingegen, dort müsse man die "Hausaufgaben" erledigen, also die Ausbreitung der Virusvariante B1.1.7-E484K eindämmen, um am 19. Mai wirklich aufsperren zu können: "Ich hoffe, dass die Ausreisetestpflicht für Tirol, die bis 5. Mai verlängert wurde, bis 19. Mai weitergeführt wird", so Nowotny.

Trotzdem bleibe das Problem, dass sich die Variante innerhalb des Bundeslandes weiter ausbreiten werde, daher sollte auch "innertirolerisch" etwas unternommen werden: Vermehrte Bestimmen der neuen Variante, spezielle PCR-Tests dafür gebe es, und das Setzen von Maßnahmen auf regionaler Ebene, wenn Cluster registriert werden. Das Land habe die zwar weniger ansteckende südafrikanische Variante unter Kontrolle gebracht, er hoffe, das gelinge nun auch wieder.

 

Der Experte verwies zudem auf die Lage in Vorarlberg, "da begannen trotz aller Maßnahmen die Zahlen deutlich zu steigen, und es wird noch ärger", so Nowotny - und die "Modellregion" zeige damit, wie es ab 19. Mai auch in Österreich sein kann, "denn Vorarlberg hat das ordentlich gemacht, so habe man bei gestiegenen Inzidenzen in den Bezirken entsprechende Maßnahmen gesetzt, etwa in Form von Ausreisetests - so etwas müsse man dann auch in ganz Österreich andenken. Und was das restliche Österreich betrifft, so werde bis zum 19. Mai ja in allen Bundesländern der Lockdown in der Light-Variante weiter geführt werden. Somit könne man davon ausgehen, dass die Zahlen auch bis 19. Mai weiter sinken.

Bis dahin gelte: "Wir müssen so rasch als möglich mit den Impfungen weiter machen, auch wenn es möglich sein könnte, dass die Impfung die Fluchtmutanten begünstigt", so Nowotny - eine Alternative gibt es nicht.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

harri156
2
5
Lesenswert?

Ist jemand der sich ohne Fallschirm von der Europabrücke stürzt mutig?

Oder doch nur ein Idiot, der darauf vertraut dass die Bäume darunter den Aufprall abfedern werden?

Irgendeiner
11
3
Lesenswert?

Ja,natürlich kann man es mutig nennen,obwohl mutig einer ist,der ein Risiko für sich eingeht,bei Leuten die es für andere tun, fallen einem andere Termini technici ein,die anderen Fachgebieten als der Virologie zuzuordnen sind.Und Herr Hainbuchner ist tatsächlich ein Stückchen verständiger geworden wie ich hoffte,man weiß daß sowas erst verdaut werden

muß,andere gehen den gegenteiligen Weg.Nun und weil ein Kärntner ÖVP Abgeordneter gerufen hat man sollte Politiker beim Impfen vorziehen,eine Überschätzung eigener Wichtigkeit,ich nenns das Bürgermeistersyndrom,stell ich hier nach zeitlichem Abstand wieder die Frage,wie siehts eigentlich mit der Schnöseltruppe aus,sind die schon geimpft,ich hör nichts,denn das Showimpfen war mit Älteren, aber was ist mit ihnen selbst? Ich mein, ich frag aus guten Gründen,meine Eltern sind schon tot,ich spüre die perverse Erleichterung mit ihnen nicht durch den Irrsinn zu müssen und selbst in der ersten Reihe zu stehen,ist,naja unangenehm,aber das kann man mit einer gewissen Gelassenheit ertragen,denn wenn man älter ist verliert man nicht mehr so viel,aber weil Basti Mutationen reinließ und in Tirol Anschober bei dem Thema im Regen stehen ließ greift das Virus jetzt bei den Alterskohorten weiter runter,nun und dort ist mein Nachwuchs in der Ziehung und viele Junge und Kinder anderer auch,das seh ich weniger gelassen.Und ich will wissen ob der Märchenerzähler der ein Risiko für andere eingeht sich schon ans Ufer gerettet hat,jetzt und pronto,das, Kurz, ist nicht privat.

UVermutung
3
1
Lesenswert?

Mückstein ist schon geimpft

Skandal, Skandal

Irgendeiner
4
2
Lesenswert?

Der ist als Arzt geimpft,mit

Oberhauser, das war nicht meine Frage.

Irgendeiner
7
2
Lesenswert?

Ah,Strichi, schön,

noch stell ich die Fragen an Basti,noch!

Helmut67
0
7
Lesenswert?

Impfung

Hilft sonst nix. Hop auf Politiker

Schwoazasteira92
28
5
Lesenswert?

Nein zum Lockdown

Dieser Panikmacher darf sich e indoor für immer einsperren

Irgendeiner
3
9
Lesenswert?

Warum sollte er nach Aerosol gieren,

oder hast du nicht verstanden wo er rauswill,und ich schlag dir vor wenn du so sicher bist und dauernd Entwarnung gibst,daß das Panikmache sei,bussel einen Coronakranken ab,aber ich würd vorher Hainbuchner fragen was Angst ist.

selbstdenker70
29
25
Lesenswert?

...

So ändern sich die Zeiten.....als pumperlgsunder muß ich nachweisen das ich pumperlgsund bin, dann darf ich für 48 Stunden etwas unternehmen das ein 1x!!!! geimpfter immer darf. Der Eigenschutz beim ersten Stich liegt bei etwa 30%, für die Übertragung gibt es kaum nennenswerte Studien. Also nochmal, ich, pumperlgsund muß mich jetzt vor 1x geimpfte schützen weil die ungetestet tun und lassen können was sie wollen. Aja... Pumoerlgsunder, lass dich impfen, dann darfst auch alles......

Irgendeiner
6
6
Lesenswert?

Denkerle,das ist eigentlich die falsche Frage,ich kann dir nur raten

einer impfung näher zu treten und zum anderen,wenns kein PCR Test ist kannst würfeln auch und denkerle,mich wirst Du nirgends sehen, denn Geimpfte können streuen,da hast Du recht und ich wills auch nicht kriegen und vertragen auch wenn das Risiko die Patschen zu beuteln nach der Erstimpfung etwas geringer ist,ich geh dorthin wo ich muß,Lebensmittelhandel und manchmal zur Bank,wie die ganze Zeit und ansonsten kann splendid isolation auch schön sein.Und denkerle, ich würd euch weder geimpft noch getestet clustern lassen,aber ich bin bekanntlich fürs unpopuläre.

bam313
17
14
Lesenswert?

Ich bleibe auf Balkonien

und schaue mir diese Spektakel rein.
Mittlerweile befinden wir uns im absolut rechtsfreien Raum.
Und Basti kann sich seine Impfungen hinten rein schieben.
Ich bin schon gespannt, wie dies alles im Jahr 2022 um diese Zeit aussehen wird.
Verhungern werde ich bis dahin schon nicht.
Das habe ich jetzt schon 1 Jahr durchgezogen, also ist das Zweite zwar lästig, aber was soll es?
Ich denke wenigstens noch selbst ohne unsere Regierung und ihre selbsterkorenen Spezialisten/Virologen.

flockse
17
7
Lesenswert?

Die Kirche sollte im Dorf bleiben!

Muss sich jetzt jeder geimpfte auf Antikörper testen lassen? Am besten fangen wir bei den ü70 ab ;))

ANDEHAHE
28
13
Lesenswert?

Wunderbar

Ein Hoch auf die 2Klassen Gesellschaft

Mein Graz
19
27
Lesenswert?

@ANDEHAHE

Welche?
Solltest du Geimpfte/Nicht-Geimpfte meinen: klar, jüngere können sich noch nicht impfen lassen.
ABER die Älteren, die sich jetzt nicht impfen lassen haben die Möglichkeit des Sprungs von einer "Klasse" in die andere selbst in der Hand.

bam313
17
11
Lesenswert?

Mein Graz!

Denken sie bitte einmal nach was hier schreiben!
Sie befürworten eine 2 Klassengesellschaft?
Ist ja trollig ...

Mein Graz
4
3
Lesenswert?

@bam313

WAS? Heute ganz ohne Beschimpfungen und Beleidigungen? Bin ich gar nicht gewöhnt von dir, ich warte schon auf das nächste "Vollidiot" von dir.

Und noch einmal, zur Erinnerung:

Jeder hier weiß, dass ich wahrlich kein Anhänger von Kurz oder den Türkisen bin. Ich trete hier auch nicht an, um diese Truppe zu
verteidigen.
Ich schreibe diese Zeilen um auszudrücken, was ich von dir und deiner Schreibweise halte.
Deine Wortwahl liegt nicht an den Grenzen den guten Geschmack, sie lässt diesen schmerzlich missen. Deine Beschimpfungen und Herabsetzungen sind von abstoßender Feindseligkeit. Deine Ausdrucksweise lässt erahnen, auf welchem Niveau du dich befindest.
Du hast einfach keinen Stil.

Ich "bewerte" deine Postings nicht - auch nicht dann, wenn ich ihnen inhaltlich zustimmen könnte, da mir deine Diktion zuwider ist.

Aus diesem Grund werde ich in Zukunft nur mehr sporadisch auf deine Postings reagieren.

lucie24
9
27
Lesenswert?

Immer dieses

Gejammer. Es ist genug.