World-Voice-DayAus der Forschung: Was ein Bioreaktor mit unseren Stimmen zu tun hat

Unsere Stimme öffnet uns im Alltag sprichwörtlich viele Türen. In der Forschung wird derzeit ausgiebig daran gearbeitet noch mehr über unseren Stimmapparat zu erfahren. Erste Ergebnisse zeigen oft unerwartete Erkenntnisse.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Täglich stundenlang im Einsatz: unsere Stimme.
Täglich stundenlang im Einsatz: unsere Stimme. © (c) lassedesignen - stock.adobe.com
 

Egal ob ein Treffen mit den Freunden, ein Termin mit der Chefin oder ein Telefonat mit den Eltern. Sie begleitet uns überall hin und ohne sie wären all diese Dinge schwer vorstellbar: unsere Stimme. „Die Stimme spielt in unserem Leben eine größere Rolle als je zuvor. Das hat auch damit zu tun, dass sich die Berufswelt verändert hat. Wir haben heute mehr Menschen im Dienstleistungssektor als je zuvor“, sagt Markus Gugatschka Vorstand der HNO-Klinik und Leiter der Abteilung für Phoniatrie der MedUni Graz. Das hat zur Folge, dass die Stimme in vielen Berufen – von der Lehrerin über den Verkäufer bis zum Callcenter-Mitarbeiter – zum zentralen Element der Arbeitswelt geworden ist.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!