Immunstark im Winter Wie Dauerstress unser Immunsystem schwächt - und was dagegen hilft

Chronischer Stress schadet dem Immunsystem und macht uns anfällig für Infekte. Mit gezielter Entspannung gelingt der Ausgleich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wie der Dauerstress unser Immunsystem schwächt - und was dagegen hilft
Wie der Dauerstress unser Immunsystem schwächt - und was dagegen hilft © Patrizia Tilly - stock.adobe.com
 

Aktivität und Ruhe: Zwischen diesen beiden Polen sollte sich unser Leben abspielen. Was in der östlichen Philosophie als Yin und Yang bezeichnet wird, kennt man in der westlichen Physiologie als das Gegensatzpaar von Sympathikus und Parasympathikus in unserem Nervensystem, wie Gernot Träger, Allgemeinmediziner und Yoga-Lehrer erklärt. „Ist der Sympathikus aktiv, wird das Blut in Richtung Muskulatur verteilt, der Puls und der Blutdruck steigen ebenso an wie der Blutzucker – alles wird bereit gemacht für Angriff oder Flucht.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.