Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusNeue Mutation "infektiöser" als ursprüngliches Virus

Der neue Covid19-Virusstamm ist laut einer Studie "infektiöser" als das ursprüngliche Virus aus China.

© Полина Томтосова/stock.adobe.com
 

Eine derzeit weltweit vorherrschende Variante des neuartigen Coronavirus befällt einer Studie zufolge die menschlichen Zellen leichter als der ursprüngliche Erreger aus China. Die am Donnerstag in der Fachzeitschrift "Cell" veröffentlichte Studie weist darauf hin, dass das inzwischen mutierte Virus ansteckender sein könnte als die in China aufgetretene Urform.

Ob es damit für den Menschen gefährlicher wird, ist aber unklar. Für die Studie schlossen sich Forscher des Los Alamos National Laboratory in New Mexico und der Duke Universität in North Carolina mit einer Forschungsgruppe der britischen Universität Sheffield zusammen und analysierten Genom-Sequenzen von SARS-CoV-2. Sie fanden bereits im April heraus, dass die Virus-Variante D614G aufgrund einer einzigen aber entscheidenden Änderung bei einem Protein mehr Zellen infiziert - unter Laborbedingungen.

Nach Kritik an der ersten Studie und auf Aufforderung von "Cell" fügten die Forscher nun zusätzliche Untersuchungen hinzu: Unter anderem analysierten sie die Daten von 999 britischen Patienten, die wegen Covid-19 im Krankenhaus behandelt werden mussten. Sie stellten fest, dass Patienten mit der Variante D614G mehr Viruspartikel in sich trugen - sich dadurch aber am Schweregrad der Krankheit nichts änderte.

In Labortests war die Fähigkeit der Virusvariante, die menschlichen Zellen zu befallen, drei bis sechs Mal höher. "Es sieht so aus, als handelte es sich um ein leistungsfähigeres Virus", sagte Erica Ollmann Saphire vom La Jolla Institute for Immunology, die eines der Experimente vornahm.

"Ich glaube, die Daten zeigen, dass sich das Virus durch die Mutation besser replizieren kann und möglicherweise eine hohe Viruslast mit sich bringt", kommentierte US-Präsidentenberater Anthony Fauci die Studie gegenüber dem Fachblatt "Journal of the American Medical Association". Er wies aber gleichzeitig darauf hin, dass eine Bestätigung der These noch fehlt. Ungewiss sei auch, ob die Variante schwerere Erkrankungen auslöse oder nicht.

In einem Kommentar zu der Studie schrieb der Virologe Nathan Grubaugh von der Yale School of Public Health, Fakt sei, "die neue Variante ist nun die Pandemie". Für die Menschen aber ändere sich dadurch nur wenig: Auch wenn dies die Entwicklung eines Medikaments oder eines Impfstoffs beeinflussen könnte, "rechnen wir nicht damit, dass D614G unsere Kontrollmaßnahmen ändern oder die einzelnen Infektionen verschlimmern wird."

Kommentare (18)

Kommentieren
CloneOne
8
48
Lesenswert?

Einig sind

wir dass ich weder das Eine noch das Andere brauche. Also wenn Menschenansammlungen, dann Maske auf. Ich trage seit Februar tägl. 9h eine Maske-klar ohne wärs feiner, aber so schlimm ist das jetzt nicht. Schlimmer finde ich so manche Kommentare. Bleibts gsund!

lombok
1
15
Lesenswert?

Super Kommentar!

Tut gut! 😀😀😀

CloneOne
6
12
Lesenswert?

Einig sind

wir dass ich weder das Eine noch das Andere brauche. Also wenn Menschenansammlungen, dann Maske auf. Ich trage seit Februar tägl. 9h eine Maske-klar ohne wärs feiner, aber so schlimm ist das jetzt nicht. Schlimmer finde ich so manche Kommentare. Bleibts gsund!

Schwertfisch
0
15
Lesenswert?

Wollte grad den artikel lesen

Doch dann kam ein pop-up werbebild für den tag des kusses am 6ten juli !? ^^

Klingt komisch ,ist aber so ;)

derhannes
0
6
Lesenswert?

Tag des Kusses

Heißt ja nicht, dass jeder jeden küssen soll ... ;-)

henslgretl
6
19
Lesenswert?

Heißt

das in diesem Fall, dass die Übertragung noch leichter vor sich geht oder dass das Immunsystem sich noch schwerer tut, dagegen anzukämpfen?

derhannes
1
5
Lesenswert?

Das heißt ...

... dass die Variante in China nicht so ansteckend war wie die Variante, die im Rest der Welt umhergeht.

henslgretl
3
7
Lesenswert?

Heißt

das in diesem Fall, dass die Übertragung noch leichter vor sich geht oder dass das Immunsystem sich noch schwerer tut, dagegen anzukämpfen?

lombok
41
28
Lesenswert?

Wir haben ja eh schon wieder Angst!

Neue Covid-Mutation, neue Schweinegrippe, ... Schön langsam kommt es einem schon verdächtig vor, dass nun alles zusammenkommt. Aber wenn man so etwas andenkt, wird man ja gleich als verrückter Verschwörungstheoretiker abgestempelt.

Planck
2
12
Lesenswert?

Wer genau ist "wir".

Dieser Artikel handelt von einem Untersuchungsergebnis, das Sie im Original
>>> "Tracking changes in SARS-CoV-2 Spike: evidence that D614G increases infectivity of the COVID-19 virus" <<<
nachlesen können.
Das muss Sie nicht ängstigen, Im Gegenteil, sind S' doch froh, dass sich die Wissenschaft um Fakten bemüht. Je mehr Fakten, desto weniger Raum für Spekulationen, ausgelutschte Binse.

By the way, wissen S' wo in (nahezu) jedem Haushalt die meisten Bakterien anzutreffen sind?
Im Wettex in der Küche, mit dem so gut wie alles abgewischt wird. Das sagt nur was über die ANZAHL der Bakterien, nichts über ihre Gefährlichkeit.
In etwa so ist das hier auch.

Ba.Ge.
4
21
Lesenswert?

Diese Viren

mutieren ständig und das haben sie auch schon immer gemacht. Zur Zeit is der Fokus nur verstärkt darauf gerichtet und es erscheint jede kleinste Neuigkeit sofort groß in den Schlagzeilen - slow down ;)

lombok
4
15
Lesenswert?

So sehe ich es auch ...

... wenngleich ich Covid sehr ernst nehme. Das Problem ist - meines Erachtens - dass es keinen Mittelweg in der Meinungsbildung gibt. Entweder gibt es nur Schönreder oder nur Krankreder.

Alleine "erstdenkendannsprechen" motzt gleich mal mit "Was ist Ihr Problem mit Fakten" gegen mich los (Wie immer voll auf Angriff). Fakten sind für mich bestätigte Ergebnisse und nicht Spekulationen. Wir leben derzeit alle in einer angespannten Lebenslage. Menschen haben Bedenken, und Zukunftsängste. Selbständige wissen nicht, wie sie deren Unternehmen weiterführen sollen, Unselbständige haben Angst vor Kündigungen.

Man sollte sensibler mit dem Rausposaunen von Meldungen sein und sensibler selektieren. Medien haben komplett vergessen, was sie mit diversen News beim Leser oder Fernsehzuseher anrichten. Fakten ja! Aber bitte nicht spekulative sensationsgeile News ... Erst denken, dann sprechen!

erstdenkendannsprechen
6
28
Lesenswert?

was ist ihr problem mit fakten?

ich finde es wunderbar, dass die forschung so weit ist, virusgenome aufzuschlüsseln, mutationen zu erkennen und zu beschreiben.
oder ist es für manche zu viel information? die hilft wohl eher gegen angst, als dass sie angst schürt...

lombok
19
8
Lesenswert?

Im Vergleich zu Ihrem Nickname ...

wird meist zu schnell gesprochen und erst danach nachgedacht. Die Macht der Politik und der Medien wird immer bedenklicher ...

jaenner61
0
0
Lesenswert?

vollkommen richtig lombok

endlich bemerkt es jemand. da ist eine weltweite verschwörung im gange! einzig und allein dazu, um sagen wir mal „nicht so schöne“ gesichter, hinter masken zu verstecken 😉

erstdenkendannsprechen
4
11
Lesenswert?

naja - wenn sie schon persönlich werden:

ich lasse mich im gegensatz zu ihnen weder vor dein einen noch vor den anderen karren spannen. nur merken sie nicht einmal, dass auch sie - so "kritisch" sie sich vorkommen, einfach ein instrument sind. und das sagt jedes ihrer kommentare hier im forum mehr als deutlich. seltsam, dass ihnen das verborgen bleibt...

lombok
2
6
Lesenswert?

OK

😒

checker43
10
24
Lesenswert?

Zu

Recht wird man als solcher abgestempelt.