Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus-PodcastDarf die Putzfrau ins Haus?

Welche neuen Erkenntnisse es zur Übertragung des Coronavirus gibt und welche Medikamente Hoffnung machen, erklärt der Experte im Podcast.

 

Freitag, 17. April: Darf die Putzfrau ins Haus?

Welche Vorsichtsmaßnahmen sind zu beachten, wenn fremde Menschen, wie die Putzfrau ins Haus kommen? Und wo kommt das neue Coronavirus nun wirklich her? Infektionsspezialist Bernhard Haas antwortet im Podcast.

Podcast abonnieren

Unser "Corona-Update" gibt es natürlich auch überall, wo es Podcasts gibt – einfach kostenlos abonnieren und jeden Tag die wichtigsten Antworten auf die dringesten Fragen hören.

>>> Bei Apple hören

>>> Bei Spotify hören

 

Dienstag, 14. April: Wird das Coronavirus über die Atemluft übertragen?

Immer wieder wird von Covid-Fällen berichtet, wonach Menschen, nachdem sie gesund geworden sind, wieder positiv auf das Virus getestet werden. Was dahinter stecken könnte, ob das Virus beim Atmen übertragen wird und welche Medikamente Hoffnung machen, erklärt Infektionsspezialist Bernhard Haas (Kages) im Podcast.

Samstag, 11. April: "Wir können im Abwasser messen, wie sich das Virus ausbreitet"

Ein Rückblick auf die Forschungswoche: Welche neuen Erkenntnisse es zu ACE-Hemmern gibt, was über die Virus-Übertragung im Mutterleib bekannt ist und was Kläranlagen über die Virusverbreitung verraten können, erklärt Infektionsspezialist Bernhard Haas im Podcast.

 

Freitag, 10. April: Kann Patientenblut zum Heilmittel werden?

Antikörper, gewonnen aus dem Blut von Genesenen machen Hoffnung in der Therapie von Covid-19. Wie das funktioniert und wie groß die Hoffnung wirklich ist, erklärt Infektionsspezialist Bernhard Haas im aktuellen Podcast.

Mittwoch, 8. April: Was bringen Antikörpertests? 

Gesundheitsminister Rudolf Anschober hat verkündet, dass es ab Ende April flächendeckende Antikörpertests geben soll. Was diese Tests leisten können und welche Risiken bestehen, erklärt Infektionsspezialist Bernhard Haas (Kages) im aktuellen Podcast. Außerdem: Wie die Rückkehr zur Normalität gelingen kann.

 

 

Montag, 6. April: Wie gut wirken Schutzmasken aus Stoff wirklich?

Ab heute gilt die Mund-Nasenschutz-Pflicht in Supermärkten – und noch immer sind Fragen offen. Im aktuellen Podcast klärt Infektionsspezialist Bernhard Haas (Kages), wie gut Schutzmasken aus Stoff wirken können, wie man verhindert, sich ständig ins Gesicht zu fassen und wer in Österreich als Corona-Toter gezählt wird.

 

Donnerstag, 2. April: Wie viele Menschen steckt ein Infizierter an?

Reproduktionszahl R0, Superspreader, Latenzzeit: Was steckt hinter diesen Begriffen und wie beeinflussen diese Faktoren die Ausbreitung der Pandemie? Das erklärt Infektionsspezialist Bernhard Haas (Kages) im aktuellen Podcast.

Mittwoch, 1. April: Kann ich Schutzmasken wiederverwenden?

Weiterhin gib es viele offene Fragen rund um den Mund-Nasenschutz (MNS), der ja bald in Supermärkten Pflicht sein wird. Infektionsspezialist Bernhard Haas erklärt im aktuellen Podcast, welche Infektionsrisiken lauern, wenn man mit dem MNS hantiert und warum Trocknen wohl keine gute Idee ist.

Dienstag, 31. März: Was bringt der Mund-Nasenschutz und kann ich ihn selber machen?

Was bedeuten die neuen Maßnahmen für unseren Alltag: Wie sinnvoll sind Mund-Nasenschutzmasken im Supermarkt? Wie trage ich sie richtig und was bringen selbst genähte Masken aus Stoff? Infektionsspezialist Bernhard Haas (Kages) erklärt das im aktuellen Podcast.

 

Samstag, der 28. März: "Je brisanter eine Meldung, desto eher ist sie falsch" 

Kettenbriefe via WhatsApp, falsche Heilsversprechen auf Youtube: Rund um das Coronavirus kursieren die wildesten Falschmeldungen. In einer Spezialfolge von Corona Update erklärt Faktencheckerin Ingrid Brodnig woran man Fake News erkennt, mit welchen Hintergedanken sie verbreitet werden und was sie so gefährlich macht.

Freitag, der 27. März: Welche neuen Symptome gibt es?

Das Bild der Erkrankung Covid-19 verändert sich, neue Symptome tauchen auf: Welche das sind und wie das Blut von geheilten Patienten als Therapie wirken könnte, erklärt Infektionsspezialist Bernhard Haas im aktuellen Podcast.

Mittwoch, der 25. März: Welche Maske schützt wen?

Sollten wir alle einen Mund-Nasenschutz tragen, wenn wir das Haus verlassen? Und wie lange bin ich nach einer Infektion mit dem Coronavirus immun? Diese Fragen klärt Infektionsspezialist Bernhard Haas im aktuellen Podcast.

 

Dienstag, der 24. März: Können auch junge Menschen schwer erkranken?

Für ältere Menschen und jene mit Vorerkrankungen ist Covid-19 besonders gefährlich, es gibt aber auch Fälle von jüngeren Menschen, die schwer erkranken: Woran das liegt und warum man zu Joggern einen größeren Abstand halten sollte, erklärt Infektionsspezialist Bernhard Haas im aktuellen Podcast.

Montag, der 23. März: "Welche Medikamente helfen gegen Covid-19?"

Warum sind Kinder durch das Coronavirus kaum betroffen? Warum wütet die Erkrankung in Italien so stark? Und welche Tests sind wirklich aussagekräftig? Die Antworten auf diese Fragen des Tages hat Infektionsspezialist Bernhard Haas im aktuellen Podcast.

 

Spezialfolge: „Es gab zwei Warnschüsse – doch die Welt hat nicht hingehört"

Hätte man nach dem SARS-Ausbruch 2003 weiter an einem Impfstoff geforscht, wären wir jetzt vorbereitet gewesen: In einer Spezialfolge des Podcasts Corona Update spricht der gebürtige Steirer Florian Krammer, der in New York an Impfstoffen forscht, darüber warum es vor 2021 keine Impfung gegen das neue Coronavirus geben wird, wie unser Leben bis dahin aussehen wird und warum die Welt aus dieser Krise lernen muss.

 

Freitag, der 20. März: Wie lange dauert das wirklich noch?

Schützt eine Pneumokokken-Impfung vor Covid-19? Wie geht es weiter mit dem Abflachen der Kurve – wann werden die Maßnahmen zurückgefahren? Und warum können nicht alle Menschen getestet werden? Die Antworten auf diese Fragen hat Infektionsspezialist Bernhard Haas im aktuellen Podcast.

 

Donnerstag, der 19. März: Ab wann bin ich geheilt?

Müssen aufgrund von Covid-19 ganze Städte desinfiziert werden? Wie lange bleiben die infektiösen Tröpfchen wirklich in der Luft? Und wann ist man nach einer Erkrankung eigentlich wieder gesund und damit auch nicht mehr ansteckend? Die Antworten auf diese Fragen hat Infektionsspezialist Bernhard Haas im aktuellen Podcast.

 

Mittwoch, der 18. März: Wie gefährlich ist Ibuprofen wirklich? 

Eine Sprachnachricht via WhatsApp verunsichert, weil darin behauptet wird, Ibuprofen verschlimmere den Verlauf der Covid-19-Erkrankung. Zunächst hieß es, das seien Fake News, nun aber gibt es eine offizielle Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation. Was dahinter steckt, erklärt Infektionsspezialist Bernhard Haas im Podcast – und beantwortet die Frage, wie man Einkäufe sicher an seine besonders gefährdeten Nachbarn oder Verwandten übergibt.

 

Dienstag, der 17. März: Kommt das Virus per Amazon-Paket zu mir?

Wir bleiben zuhause – aber kann das Coronavirus per Paketlieferung in die eigenen vier Wände eindringen? Warum kann sich nicht jeder testen lassen? Und ab wann wirkt die Herdenimmunität? Infektionsspezialist Bernhard Haas beantwortet im Gespräch mit Gesundheitsjournalistin Sonja Krause täglich die wichtigsten Fragen rund um den Kampf gegen Covid-19.

Montag, der 16. März: Kann das Virus am Einkaufswagen haften bleiben? 

Ab heute ist auch in diesem Podcast alles anders: Von nun an wollen wir Ihnen täglich Antworten auf die wichtigsten Fragen liefern. Wann darf ich wieder raus? Wie tödlich ist das Virus wirklich? Bleibt es auf Einkaufswagen haften? Und wann gibt es Aussicht auf Besserung? Der steirische Infektionsspezialist Bernhard Haas liefert im Gespräch mit Gesundheitsredakteurin Sonja Krause jeden Tag Einblicke in den Kampf gegen das Coronavirus in Österreich.

Der Hintergrund

Geschätzte Leserinnen und Leser, Hörerinnen und Hörer!

wir bieten Ihnen dieses Service als Podcast an, da ein ungeschnittenes Gespräch die Möglichkeit bietet, so komplexe Themen wie eine Virus-Pandemie ausführlich zu erklären und Sie damit die direkte, ungefilterte Information des Experten erhalten.

Gleichzeitig versorgen wir Sie auf unserer Homepage und über die gedruckte Zeitung mit allen wichtigen Informationen.

Freitag, der 13. März: Wie wird uns Cov-19 verändern?

Wie gehen wir mit der Erkenntnis um, dass die nahe Zukunft plötzlich erschreckend unberechenbar scheint?

Wenn die Grenzen zugehen, der Alltag auf Minimalbetrieb gesetzt wird und die absurdesten Verschwörungstheorien blühen, hängt vieles davon ab, wie die Leute ihre Ängste ausleben, meint der Soziologe und Krisen-Forscher Manfred Prisching.

In dieser Spezialfolge für das Wochenende schalten wir bewusst einen Gang zurück und lassen uns mehr Zeit für ein Gespräch abseits der rasenden aktuellen Entwicklungen und versuchen, den Blick auf die gesellschaftlichen Folgen des Coronavirus zu legen. 

 

Donnerstag, der 12. März

Unsere Themen heute: Schulschließungen  – Was bedeuten sie für Schüler und Eltern, wie ist das mit dem Beaufsichtigen? Was erwartet uns nächste Woche?

Einschränkungen der Reisefreiheit: Die USA lassen Europäer nicht mehr Einreisen, auch an der tschechischen Grenze gibt es bald Kontrolle. Und wie sieht es an der italienischen Grenze aus? 

Wolfgang Bartosch: Der AK-Direktor und ÖFB-Vizepräsident im Gespräch mit Sportredakteur Michael Schuen über den (fast komplett) eingestellten Fußballbetrieb und was die Corona-Krise für Arbeitgeber bedeutet.

Zudem hören Sie Ausschnitte aus einer Fragerunde mit der steirischen Landesspitze aus Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und seinem Vize Anton Lang, Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß und dem Virologen Klaus Vander

 

Mittwoch, der 11. März

In unserem neuen Podcast-Format "Corona Update" informieren wir sie über die wichtigsten Entwicklungen rund um das Virus - tagesaktuell.

Heute: abgesagte Schulveranstaltungen, die Zentralmatura, das Veranstaltungsverbot und seine Bedeutung für den Kulturbetrieb (so fällt etwa die diesjährige Diagonale Ersatzlos aus).

Gesundheitsredakteurin Sonja Krause unterhält sich im Anschluss mit David Knes über die Verlaufskurve der Corona-Neuinfektionen in Österreich: Wie viele Infektionen sind zu erwarten? Macht eine Ansteckung immun? Wann ist Erleichterung in Sicht? Welche Maßnahmen sind besonders wirksam? Und was heißt das alles für den Arbeitsalltag in der Redaktion?

Den Podcast hören Sie kostenlos direkt hier oder auf Spotify.

  Produktion: Sebastian Krause

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Alfa166
8
11
Lesenswert?

Zuerstmal: Es gibt keine Putzfrauen, das sind wenn dann Reinigungskräfte!

Gebau gesagt Gebäudereinigungstechniker, es ist sogar ein 3jähriger Lehrberuf mit Lehrabschlussprüfung. Eventuell könnte man hinterher die Meisterschule besuchen, um den Gebäudereinigungs-Meister zu machen.

princeofbelair
6
166
Lesenswert?

Liebe KlZ

Anregung an das Team: Für Leute, die keinen Podcast hören, sich aber trotzdem informieren wollen, kann man die zentralen Aussagen auch verschriftlichen? Unabhängig davon danke an die Redaktion für die geleistete Arbeit.

DearReaders
24
9
Lesenswert?

Jeden Tag

in der gedruckten Zeitung

princeofbelair
0
0
Lesenswert?

Wo?

Ehrlich. Ist mir noch nie aufgefallen.

scaramango
13
58
Lesenswert?

Junge Menschen & Corona....

..... die Frage ist leicht beantwortet:

Patient Nr. 1 ist in Italien genesen >> 38 Jahre jung, keine Vorerkrankungen, fit und gesund lag 18 Tage lang zwischen Leben und Tod auf der Intensivstation ... !!!

Irgendeiner
13
55
Lesenswert?

Noch einfacher,chinesischer Arzt,Mitentdecker des

Virus,daran gestorben, 34 Jahre, Danke und R.I.P.

erstdenkendannsprechen
6
12
Lesenswert?

ja, und das sind keine sooo seltenen fälle.

ebenfalls china: ärztin, 29.
mittlerweile in europa:
16jähriger italiener,
12jährige frankreich
16jährige niederlande (oder belgien?)
16jährige usa
mittlerweile mehrere säuglingen in den usa
36jährige krankenschwester, london
39jährige krankenschwester london....

was alle diese gemeinsam haben? soviel man weiß keinerlei vorerkrankungen.

Hazel15
2
23
Lesenswert?

Noch einfacher,chinesischer Arz

Gestorben worden.

erstdenkendannsprechen
2
4
Lesenswert?

nimmt man an.

offiziell ja einfach gestorben.

ichbindermeinung
4
11
Lesenswert?

Paracetamol - Mexalen ausverkauft ?.....

aponet de vom Fr. 20. März 2020
Covid-19-Verdacht: Paracetamol statt Ibuprofen?
Was ist dran am derzeit viel diskutierten Zusammenhang zwischen Ibuprofen und einer Verschlimmerung der Lungenkrankheit Covid-19? Noch vor wenigen Tagen warnte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) vor Ibuprofen bei grippalen Symptomen und empfahl stattdessen Paracetamol. Jetzt rudert die WHO wieder zurück.
Am vergangenen Samstag ging eine Fake News durch die sozialen Medien, die vor der Einnahme von Ibuprofen bei einer Covid-19-Infektion warnte und sich dabei auf angebliche Studien der Uniklinik Wien berief. Diese dementierte sofort (aponet.de berichtete.
Am Dienstagmittag meldete jedoch die Deutsche Presse-Agentur, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Menschen bei Verdacht auf eine Infektion mit dem neuen Coronavirus davon abrät, ohne ärztlichen Rat Ibuprofen einzunehmen. Es gebe zwar keine neuen Studien, aus denen hervorgehe, dass Ibuprofen mit höherer Sterblichkeit verbunden sei, sagte WHO-Sprecher Christian Lindmeier am Dienstag in Genf. Aber die Experten prüften zurzeit die Lage. "Wir raten, im Verdachtsfall Paracetamol und nicht Ibuprofen einzunehmen", sagte Lindmeier.
Diese Überprüfungen sind nun offenbar abgeschlossen, denn die WHO hat ihre Warnung mittlerweile wieder zurückgezogen.

SoundofThunder
16
3
Lesenswert?

🤔

Ist Ibuprofen nicht Blutverdünnend? Wenn die Lunge schon so stark mitgenommen ist und man Blut spuckt wäre ein Blutverdünnendes Medikament kontraproduktiv,oder? Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

wedef1
4
32
Lesenswert?

Hilft nicht gegen das Virus

Ob Ibuprofen oder Paracetamol: es muss uns klar sein, beide Wirkstoffe wirken NICHT gegen das Virus, sondern nur gegen die Symptome wie Fieber und Schmerzen. Dafür gibt es auch noch mehrere andere, gleich wirksame Mittel. Grundsätzlich sollte man, und nur das hat die WHO bezüglich Ibuprofen empfohlen, keine Medikation ohne ärztliche Empfehlung vornehmen.

865d326e32891b37299d10a8fb64def2
79
28
Lesenswert?

21. 03. Kurz hört nur auf „Benjamin Netanyahu“

21. 03. Kurz hört nur auf „Benjamin Netanyahu“ (Kronenzeitung), nicht auf Dr. Rendi-Wagner, weil sie SPÖ-Vorsitzende ist, sie forderte schon am 24.02. einen zentralen Krisenkoordinator in puncto Infektionserkrankungen, Epidemien und Seuchen", in Sachen Coronavirus, wollte PRW Geklärt haben, welche Maßnahmen an "vulnerablen Entry Points" wie Flughäfen, Bahnhöfen oder Busbahnhöfen gesetzt werden, etwa Fieberchecks, Desinfektionen, Viruskontrollen und Quarantäne. Sie spreche dabei "nicht nur von heute", sondern vor allem im Falle eines Auftretens, eines Corona-Falles in Österreich. Die Kurz-Regierung veranlasste dann Fieberchecks bei Direktflügen aus China … ja, ja diese roten Netzwerke …

anonymus21
33
28
Lesenswert?

Coronavirus-Podcast"Es gab zwei Warnschüsse – doch die Welt hat nicht hingehört"

Ein großer Warnschuss hätte schon längst die stetig steigende Luftverschmutzung vor allem in China und Norditalien sein sollen. DAS ist ein richtiges Problem, das Cov19 stößt halt jetzt genau in diese Kerbe.

anonymus21
6
16
Lesenswert?

Allerwelt

reagiert halt nur noch Symptombezogen. Eines der größten Übel unserer modernen hektischen neoliberalen Marktgesellschaft. Das sehen viele ähnlich, aber in Summe fahren wir halt so noch immer am günstigsten. The show must go on.

joe1406
19
45
Lesenswert?

Ich verstehe nicht warum

sich wegen Corona die Welt ändern sollte? Die Verschuldung der Staaten wird steigen, da man Garantien für Kredite übernehmen wird um der Wirtschaft ins nächste Jahr zu helfen. Da wird es auch Gewinner geben die sich mit viel Fantasie besser an den Töpfen bedienen werden und natürlich auch Verlierer. Das wird aber die einzige Konsequenz sein. Wenn alles in etwa so stimmt wie bislang dem Volke mitgeteilt natürlich. Und dann warten wir halt auf die nächste Krise ...

MS80
8
37
Lesenswert?

Gewinner der Krise..

Absolut richtig!
Diverse Profiteure, es sind wie immer die bekannten Kreise der Hochfinanz, werden sich beglückt die Hände reiben und wieder einmal ungestraft unvorstellbares Kapital zusätzlich anhäufen können.

antipasti
12
40
Lesenswert?

"... wieder einmal ungestraft unvorstellbares Kapital zusätzlich anhäufen können."

Stört Sie das wirklich?
Was ändert sich deswegen denn an Ihren eigenen Lebensverhältnissen?
Werden Sie dadurch absolut "ärmer" oder "reicher"?
Und letztlich werden auch diese "Kreise" draufkommen, dass Sie ihr Geld nicht essen können!

crawler
0
13
Lesenswert?

.

👍👍👍

crawler
8
29
Lesenswert?

Wenn man immer

nur an das denkt woraus andere Profit schlagen könnten, verstellt das den Blick auf die eigene Situation und was man für sich besser machen könnte. Dazu wäre in der Quarantäne sehr viel Zeit.

ASchwammerlin
10
26
Lesenswert?

Danke

da hast du absolut recht!

SANDOKAN13
24
35
Lesenswert?

Wozu ein Einkaufswagen?

Packe alles in selbst mitgebrachte Taschen.

Carlo62
83
14
Lesenswert?

Das Einpacken in private Taschen...

...vor der Kassa kann bei strenger gesetzlicher Auslegung bereits als versuchter Diebstahl gewertet werden.

checker43
6
40
Lesenswert?

Carlo

Blödsinn. Es geht um Einkaufstaschen, die seit jeher benutzt werden. Nicht um die Manteltaschen, Hosentaschen und Handtaschen.

Carlo62
19
7
Lesenswert?

Dann fragt halt einmal nach!

Auch in mitgebrachte Taschen darf streng genommen vor der Kasse nichts eingepackt werden.

checker43
2
8
Lesenswert?

Käse

Spar und Billa bieten sogar mehrfach verwendbare Tragetaschen an.

"Die wiederverwendbare SPAR Veggie Tragtasche erhalten Sie derzeit zum halben Preis um € 0,49, solange der Vorrat reicht."

 
Kommentare 1-26 von 36