AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Experte über Coronavirus"Wir müssen alles tun, um die Ausbreitung zu verlangsamen"

Virologe Heinz Burgmann über extreme Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, die größten Risikogruppen und eine Prognose für das Frühjahr.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© peterschreiber.media/stock.adobe.com
 

In Italien wurden extreme Maßnahmen ergriffen, um die Virus-Verbreitung einzudämmen – aber ist das überhaupt noch möglich?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Adam Spitz
29
7
Lesenswert?

Was heißt verlangsamen??

Wenn die Deutschen rasch 1.500 illegale Flüchtlinge aufnehmen und dadurch das Coronavirus rascher verbreitet wird???

Antworten
pietrok5
16
50
Lesenswert?

Die Verbreitung verlangsamen

um das Gesundheitssystem nicht zu überlasten. Genau deshalb werden in vielen Ländern Maßnahmen gesetzt. In Italien wohl in letzter Minute, die Spitäler sind überlastet. In England rechnet man schlimmstenfalls mit 100.000 Toten, etwa 7 mal soviele wie bei einer Grippewelle.
Die in Österreich gesetzten Maßnahmen werden nicht ausreichen. Nach Italien und der Schweiz werden nun auch in Frankreich und Deutschland immer mehr Veranstaltungen abgesagt. Es macht Sinn, Schulen und Kindergärten zu schließen, weil Kinder den Virus übertragen können ohne Symptome zu entwickeln. Aber all das kostet der Wirtschaft Geld, und unser Kanzler Kurz will seine Geldgeber nicht belasten. Italiens Ministerpräsident sagt, die Gesundheit der Menschen ist das wichtigste. Diesen Eindruck hat man bei unserer Regierung nicht. Ebenso müßte viel mehr an die Eigenverantwortung der Bürger appeliert werden. Mit etwas mehr Verstand wäre so ein Fall wie im LKH Hartberg nicht passiert. Wenn jeder einzelne für sich das Übertragungsrisiko begrenzt, wäre schon ein großer Schritt getan.

Antworten
sugarless
0
1
Lesenswert?

20 Grad

Jetzt kommt extrem milde Luft aus dem Mittelmeerraum, damit ist das Virus tot, so namhafte Experten vor einer Woche im ORF, oder?

Antworten
jaenner61
4
1
Lesenswert?

was verstehen sie unter mehr eigenverantwortung?

urlaub zu hause am balkon?

Antworten