Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In China Forscher sollen Mensch-Affe-Mischwesen erschaffen haben

Nur kurze Zeit nachdem ein japanischer Forscher die Erlaubnis erhielt, Mischwesen für medizinische Zwecke zu erzeugen, tauchen nun ethisch sehr umstrittene Arbeiten aus China auf.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Forscher sollen Mensch-Affe-Mischwesen erschaffen haben
Forscher sollen Mensch-Affe-Mischwesen erschaffen haben © lily - Fotolia
 

Die Meldung „Japan erlaubt Geburt von Mischwesen aus Mensch und Tier“ sorgte weltweit für Schlagzeilen. Die spanische Zeitschrift El Pais berichtete nun von Experimenten, bei denen angeblich menschliche, induziert pluripotente Stammzellen (iPS-Zellen) in Embryonen von Makaken verpflanzt wurden. Das Ziel: Das Entwicklungspotenzial bei näheren Verwandten des Menschen zu erforschen als bei den japanischen Versuchen mit Mäusen, Ratten und Schweinen.

Kommentare (3)
Kommentieren
Dogsitter
2
0
Lesenswert?

wird diese Tierquälerei

nie aufhören...der Mensch stirbt hoffentlich bald aus...grausig

8Y23WAKYCHC4M75D
1
2
Lesenswert?

Gruselig

Ich bin zwar nicht gläubig und habe mit jeglicher Form von Kirche "Gott sei Dank" nichts am Hut, doch in manchen Belangen haben die sog. Christen Atheisten wie mir einiges voraus. Denn so etwas würde unter jenen wohl nie als erstrebenswert angesehen werden.
Und über kurz oder lang wird es in diesem Bereich keine Schranken mehr geben, obwohl (oder gerade weil) der Übergang fließend ist.

GordonKelz
2
4
Lesenswert?

Glaub ich nicht.....

....die sind alle geil darauf der erste und einzige zu sein, es geht auch um viel Geld,
das sollte man nicht vergessen!!
Gordon Kelz