AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wohnen und FamilieErste eigene Wohnung: Endlich selbstständig

Acht von zehn Befragten freuen sich, die "eigene Unordnung" ausleben zu können.

© Sven Vietense - Fotolia
 

Der Wunsch nach Eigenständigkeit und die Verlockung, so leben zu können wie man möchte, sind die häufigsten Gründe, warum junge Erwachsene von zuhause ausziehen. 82 Prozent der Befragten gaben an, dass sie beweisen wollten, auf eigenen Beinen stehen zu können. Das zweitwichtigste Motiv war, die "eigene Unordnung" endlich ausleben zu können. Das meinten acht von zehn Österreichern. (Überblick: Mietkosten in Österreich)

Ein Immobilienportal hat im März 815 Österreichern zwischen 18
und 55 Jahren befragt, warum sie das Elternhaus verlassen haben. Die
Wohnung einzurichten, wie man möchte und Freunde jederzeit einladen
zu können, motivierten ebenfalls zur Nestflucht. Der Kontakt zu den
Eltern riss nach dem Auszug jedoch nur bei den Allerwenigsten ab.
Drei Viertel der Umfrageteilnehmer besuchten die Eltern, weil sie
sie einfach mal wiedersehen wollten. Bei sieben von zehn ist dafür
ein besonderer Anlass wie Geburtstag oder Weihnachten notwendig.
Sich wieder einmal so richtig verwöhnen zu lassen, war nur für jeden
Fünften ein triftiger Grund, in die elterliche Wohnung
zurückzukehren. Die Wäsche ließ sich nach dem Auszug nur noch jeder
Zehnte im Hotel Mama waschen.

Pärchen-Wohnungen liegen übrigens laut der Umfrage vor
Single-Wohnungen und WGs. Knapp die Hälfte sind gleich mit ihrem
Partner in die erste eigene Wohnung gezogen. Etwa ein Drittel aller
Befragten suchte sich alleine ein Domizil. Und nur jeder Zehnte
entschied sich für eine Wohngemeinschaft. Die Garconniere hat
ausgedient, die ideale erste Wohnung hat aus Sicht der Befragten 74
Quadratmeter. Für die meisten Nestflüchtlinge bleibt die größere
Bleibe aufgrund der hohen Mieten aber Wunschdenken. Nur in Kärnten
und im Burgenland liegt man einigermaßen im geplanten Budget - hier
beträgt die Miete für die 50 Quadratmeter-Wohnung etwa 500 Euro pro
Monat, berichtete ImmobilienScout24.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren