Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steiermark-Schau 2021Das Grazer Kunsthaus blickt in die Zukünfte

Mögliche Szenarien von morgen: Im Rahmen der heuer erstmals laufenden "Steiermark-Schau" will die Teilausstellung im Kunsthaus Graz zeigen, „was sein wird“, und „Von der Zukunft und den Zukünften“ berichten.

Marianne Lang, „Haus im Grünen“ (2017) © Bildrecht Wien
 

Auf vier Pfeilern fußt die erstmalige „Steiermark-Schau“, die als Nachfolgern der Landesausstellungen (1959 bis 2006) und den regionale-Festivals (2008, 2010, 2012) vom 9. April bis 31. Oktober zu sehen ist.  Nach dem Museum für Geschichte (mit dem Motto „was war“) und dem Volkskundemuseum („wie es ist“) - wir berichteten - stellte nun das Kunsthaus Graz Details seines Teilprogramms vor: „was sein wird“, will man dort zeigen und „Von der Zukunft und den Zukünften“ erzählen, wie es im Untertitel heißt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren