AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Song Contest 2017

Ein Newcomer fährt für Österreich nach Kiew

ORF überrascht mit Entscheidung. Ein weitestgehend unbekannter Musiker vertritt Österreich 2017 beim Song Contest und folgt auf Zoe. Nathan Trent ist ein 24-jähriger Wiener mit Tiroler Wurzeln und wollte auch für Deutschland antreten.

Nathan Trent vertritt Österreich beim Song Contest 2017 © ORF/Thomas Ramstorfer
 

Der 24-jährige bis dato auch in der Musikbranche unbekannte Wiener Nathan Trent wurde von ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner bestimmt, Österreich beim Eurovision Song Contest im Mai 2017 in Kiew zu vertreten (Ein erstes Interview mit ihm lesen Sie hier.) Das Pikante: Nathan Trent, der Pop mit R'n'B-Einflüssen macht, wollte auch für Deutschland antreten und hatte sich bei der ARD für die Vorentscheidung "Unser Song 2017" beworben, wo er es bis in die aktuelle Runde schaffte, nämlich unter jene ausgewählte 33 Kandidaten, die sich der Promijury mit Lena Meyer-Landrut, Tim Bendzko und Florian Silbereisen stellten.

Ob er es auch in die letzte Runde geschafft hätte (unter jene 5, die eine Live-Show mit Publikumsvoting am 9. Februar 2017 in der ARD bestreiten), kann nun nicht mehr beantwortet werden, da er wegen der ORF-Zusage in Deutschland aus dem Rennen ist. Bis Sonntagnacht war er auf der Homepage Eurovision.de jedenfalls noch mit einem vierminütigen Vorstellungsvideo präsent.

Österreich beim Song Contest: In den letzten 17 Jahren

Nathan Trent wird heuer mit "Running on Air" im 2. Halbfinale am 11. Mai in Kiew mit 18 Ländern um seinen Einzug ins Finale am 13. Mai kämpfen.

Ö3/Walter Dunger

Zoe schaffte im Vorjahr in Stockholm mit der Nummer "Loin d’ici" Platz 13.

APA/AFP

Eine bittere Pleite setzte es 2015 für die Makemakes. Mit null Punkten blieb ihnen nur Platz 26 von 27. Nur Deutschland war noch schlechter platziert.

AP

Conchita holte dank ihres Sieges in Kopenhagen 2014 den Song Contest nach Wien.

APA/EPA

Natália Kelly scheiterte mit "Shine" in Malmö 2013 klar im Halbfinale - Platz 14 von 16.

ORF

Chancenlos in Baku 2012: "Woki mit deim Popo" von den Trackshittaz. Letzter Platz im Semifinale.

EPA

"The Secret Is Love" von Nadine Beiler belegte beim 56. Eurovision Song Contest in 2011 Düsseldorf den 18. Platz.

APA

2008, 2009 und 2010 ersparte sich Österreich eine Teilnahme. Währenddessen gewann u.a. Lena für Deutschland (2010 in Oslo). 

EPA

Coole Show, kein Erfolg. Für Eric Papilaya und "Get A Life – Get Alive" kam 2007 das Aus im Halbfinale.

AP

2006 galt das Interesse beim Song Contest in Athen ganz Lordi aus Finnland. Die Hard-Rocker gewannen, während Österreich wieder aussetzte.

AP

Wie 2017 fand der Song Contest 2005 in Kiew statt. Für Österreich nahmen die Global Kryner teil und schieden im Halbfinale aus.

APA
1/11

Hier hören Sie hier Nathan Trents Debütsingle aus dem heurigen Jahr. Sie machte die vom ORF entsandten Talentsucher auf den 24-Jährigen aufmerksam.

Für den ORF ins Spiel wurde er von Ö3-Veteran Eberhard Forcher gebracht, der Nathans Debütsingle "Like It Is" im Frühsommer als Radiopremiere vorstellte. Das Lied für Kiew soll im Februar seine Radiopremiere erleben. Vorerst gilt es, für den Titel, den Nathan mitgeschrieben hat, ein erfolgsversprechendes Arrangement zu finden und ihn professionell und spannend für den ESC zu produzieren. Forcher hatte Zechner noch drei andere Künstler vorgeschlagen, sie selbst hatte eine Sängerin im Auge, für die jedoch kein passender Song gefunden wurde.

Hier stellt sich Nathan Trent im Video vor:

Der Eurovision Song Contest geht 2017 am 9., 11. und 13. Mai in der ukrainischen Hauptstadt Kiew über die Bühne. Österreich muss sich durch eines der Semifinali ins Finale kämpfen.

Zur Person

Nathan Trent ist ein 24-jähriger Wiener mit Tiroler Wurzeln. Geboren wurde er am 4. April 1992 in Innsbruck als Sohn des Landestheater-Orchesterviolinisten Reinhard Koll und einer italienischen, musikalischen Mutter.

Erzogen wurde der junge Nathanaele - so sein bürgerlicher Vorname - zweisprachig Italienisch/Deutsch. Gemäß der Familientradition erhielt er bereits im Alter von drei Jahren seinen ersten Unterricht an der Violine und am Piano und trat bereits in seiner Kindheit in Musicals auf.

Musikalisch ist er in den Genres Pop und R'n'B daheim. Seine Songs komponiert und textet er selbst.

Vor Kurzem hat Nathan sein Bachelorstudium an der MUK, der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, mit Auszeichnung absolviert. Schon während des Studiums hat er an zahlreichen Produktionen an Häusern wie dem Theater in der Josefstadt, dem Stadttheater Baden und dem Wiener Metropol mitgewirkt.

Mit elf Jahren begann er Lieder zu schreiben und hat in der Zeit an seinem Songwriting gearbeitet, um seinen eigenen persönlichen Stil zu finden. Heute schreibt, komponiert, arrangiert und singt er seine eigenen Songs und konnte sich durch die Unterstützung seiner Familie, seiner Freunde und seines Produktionsteams als aufstrebender Künstler etablieren.

Kürzlich kam er von einem Aufenthalt aus Los Angeles zurück, wo er sich gemeinsam mit amerikanischen Songwritern und Produzenten zu neuen Songs inspirieren ließ.

Kommentare (3)

Kommentieren
ladygaga
3
12
Lesenswert?

Gute Entscheidung

Er erinnert mich ein bisschen an Justin Timberlake.

Antworten
cleverstmk
14
9
Lesenswert?

ORF

Dafür zahlen wir Zwangsgebühren!!!!
Ein Platz im Nirwana wird's schon werden, und zahllose "Mitarbeiter" werden mit Diensthandy und Luxushotel mitreisen......

Antworten
mungnfresser
24
9
Lesenswert?

der ORF - mir fehlen die Worte

Antworten