TV-Tagebuch"Wir Wunderkinder": Aufwachsen mit Stalin oder James Dean

„Wir Wunderkinder": Über den ersten Teil der ZDF-Doku über das Aufwachsen von Prominenten im Nachkriegsdeutschland. Zu sehen am Dienstag um 20.15 Uhr im ZDF.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wir Wunderkinder (1)
Geschickt gelöst: Die Kindheit der Stars wird mit Animationen dargestellt. © (c) ZDF und Zornshot (Zornshot)
 

Sehnsucht nach amerikanischen Bonbons, nach neuer Freiheit, nach dem ver- oder entschwundenen Vater. In der zweiteiligen Dokumentation „Wir Wunderkinder“ erzählen Prominente über ihr Aufwachsen in Nachkriegsdeutschland unter widrigen Bedingungen zwischen ideologieverseuchten Ruinen: seien es die zerbombten Häuser, Altnazis oder die schwer gezeichneten Kriegsrückkehrer.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Dr.B.Sonnenfreund
1
0
Lesenswert?

Lästige Werbung

Zumindest diese wird dann wegfallen, wie im deutschen Staatsfunkt ARD und ZDF. Davon darf ich dann hoffentlich wohl ausgehen , oder irre ich mich da etwa ? (Ironie off meine lieben Freunde....was lassen wir uns eigentlich von diesem Staatsfunkt mit dem Niveau von RTL und Co eigentlich gefallen ...? So was geht gar nicht, aber fernsehen gehört ohnehin nicht mehr zu meinen Hobbys, habe besseres zu tun, aber zahlen darf ich weiterhin. Wrabetz ist weg, (Wrabetz heißt übrigens "Spatz" auf slowenisch nur so zur Info....). Dobro jutro, dragi stajerski prijatelji...