Steirer-Aus bei Dancing StarsAbschied musste Margarethe Tiesel nehmen, aber es knistert bei zwei Paaren

Die Live-Band im Ballroom mit ihren fabelhaften Sängern und Sängerinnen bekommt von uns die meisten Punkte. Die dritte Show der 14. ORF-Staffel von "Dancing Stars" bedeutete aber das Aus für die steirische Schauspielerin Margarethe Tiesel. Jury-Siegerin einmal mehr: "Kernöl-Amazone" Caroline Athanasiadis.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Dancing Stars 2021
Wird der ORF-Show fehlen: Margarethe Tiesel mit Tanzprofi Michael Kaufmann © ORF/Roman Zach-Kiesling
 

"Noch stehen sie strahlend und unbeschädigt da", hatte Mirjam Weichselbraun, die Woche für Woche von London nach Wien pendelt, beim Auftakt Ende September mit Blick auf die Kandidaten der 14. Staffel von "Dancing Stars" in ORF 1 gescherzt. Noch neun Paare bestritten nun die dritte Show, Blessuren sind noch keine zu vermelden. Dafür wird über eine besondere Chemie zwischen Nina Kraft und ihrem Profipartner Stefan Herzog als auch zwischen Kristina Inhof und ihrem Profipartner Dimitar Stefanin gemunkelt. Wenn es schon noch nicht im Ballroom für den Zuschauer richtig brannte (Show Nr. 3 war aber eine launige Steigerung), dann zumindest hinter den Kulissen.

Beim Auftritt der ORF-Jury gab es einen schelmischen, augenzwinkernden Moment: Oberösterreicherin Maria Santner hatte sich so gestylt, wie man es eigentlich von der russischen Ballerina Karina Sarkissova gewohnt ist. Und tänzelte mit Natürlichkeit und herzlicher Ausstrahlung auf ihren Platz. 1:0 für Santner, nicht nur das größere Funkeln des Outfits betreffend.

Und die ehemalige "Dancing Stars"-Siegerin (2017 mit Martin Ferdiny) beweist: Wer in einer Jury die Funktion als "Die Liebe und Verständnisvolle" hat, muss deswegen nicht langweilig sein. Während Sarkissova, der Madame Santner auch bei der Beurteilung Paroli bietet ("Das war nicht aus dem Takt!"), trotz diesmal hochgeschlossener Bekleidung nach wie vor am meisten Haut durchblitzen lassen wollte.

"Vorstadtmann" Faris Rahoma & Kati Kallus eröffneten mit einem Jive zu „You Never Can Tell“: 20 Punkte.
Dann gab es weniger Jury-Lob: Margarethe Tiesel & Michael Kaufmann ernteten für ihren Slowfox zu „I Was Made for Loving You“ 13 Punkte. Der steirische Profipartner der Film-, TV- und Theater-Schauspielerin schont die Grazerin nicht, da geht schon mal bei den Proben das Häferl über. Muss es jetzt nicht mehr . . .
Jasmin Ouschan & Florian Gschaider tanzten eine Rumba zu „Can’t Wait Until Tonight“: 21 Punkte.

Dancing Stars 2021
ORF-Moderatorin Nina Kraft mit Profi Stefan Herzog Foto © ORF

Boris Bukowski & Julia Burghardt bekamen für den Wiener Walzer zu „I Put a Spell on You“ 13 Punkte - mehr als zuletzt, Sarkissova ist schließlich verliebt in den "Trag meine Liebe wie einen Mantel"-Sänger. Da ist sie zu spät dran, wie die offiziell 38-Jährige unter Schauspiel-Geschluchze selbst erkennen musste.

Jury-Zuspruch erneut, wenn auch etwas zurückhaltender als gewohnt für Nina Kraft & Stefan Herzog: 20 Punkte für die Samba zu „All Night Long (All Night)“ ... eine tolle, mitreißende Live-Version dieses Welthits vom Ballroom-Orchester (die fabelhaften Sänger & Sängerinnen in den freitägigen ORF-Shows: Monika Ballwein, Drew Sarich, Andie Gabauer, Bernhard Rabitsch, Anja Obermayer, Lukas Hillebrand). Als Super-Unterstützung für die Leidenschaft zwischen dem Paar.

Dancing Stars 2021
Ex-Torwart Otto Konrad mit Tanzprofi Lenka Pohoralek Foto © ORF

„Auseinandergehen ist schwer“ in einer wunderbaren, individuellen Fassung hieß das Lied von Otto Konrad & Lenka Pohoralek (Slowfox). Müssen sie das aber trotzdem? Bloß 14 Punkte, immerhin mehr als in den ersten beiden Shows. Es ging sich jedoch (knapp?) aus!
Kristina Inhof & Dimitar Stefanin tanzten einen Langsamen Walzer zu „What the World Needs Now Is Love“: 20 Punkte.

Der Cha-Cha-Cha von Bernhard Kohl & Vesela Dimova („Smooth“) konnte 15 Jurypunkte lukrieren. Sarkissova sagte 3, zeigte aber eine 4 her. War sie wohl im Moment davor zu sehr mit ihrem Spiegelbild beschäftigt? Egal. Die 4 zählte.
Lachen konnten die Favoriten Caroline Athanasiadis & Danilo Campisi (Jive zu „Bad Guy“): 25 Punkte. 2014 hatte Sizilianer Campisi an der Seite von Weichselbrauns Zwillingsschwester Melanie Binder sein "Dancing Stars"-Debüt gegeben (Platz vier). "Am Punkt! Weltklasse", schwärmte Santner nach dem Jive.

In der Kombination mit den Anrufen bzw. SMS der TV-Zuschauer war das zu wenig für Mimin Margarethe Tiesel (derzeit auch in der ORF-Serie "Familiensache" als Schwiegermutter zu sehen). Der zweite Abschied nach Designer Niko Niko ("Auf mich wartet aber nun Hollywood") in der Vorwoche.


Dancing Stars 2021
Kabarettistin Caroline Athanasiadis mit Profi Danilo Campisi Foto © ORF

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

one2go
31
20
Lesenswert?

Bitte um Aufklärung

Wer ist Margarethe Tiesel - laut Bericht eine „Schauspielerin“ - noch nie gehört, noch nie gesehen!
Aber ein Dancing STAR😂😂😂😂😂

Amordsgaude
1
15
Lesenswert?

Hier zur Info, habe für dich gegoogelt.

2012: Nominierung für den Europäischen Filmpreis für Paradies: Liebe (Beste Darstellerin)
2013: Österreichischer Filmpreis für Paradies: Liebe (Beste weibliche Darstellerin)
2019: Nominierung für den Deutschen Filmpreis für Der Goldene Handschuh (Beste weibliche Nebenrolle)

Carlo62
7
22
Lesenswert?

Wenn Du die Margarethe Tiesel nicht kennst,

ist das kein Zeichen dafür, dass sie nicht bekannt ist, sondern ein Zeichen dafür, dass Du nicht kulturaffin bist!

susa18
0
12
Lesenswert?

Auf den Punkt!

Ich schätze Frau Tiesel sehr. Im Film wie im Theater.

migs
0
9
Lesenswert?

...gewesen ;-)

.