Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hans Knauß"Sepp Forcher hat sich nie verbiegen lassen"

Hans Knauß (50), ehemaliger Hirterbua in den Schladminger Tauern, hat gerade begonnen, an der Nachfolgesendung von „Klingendes Österreich“ zu arbeiten. ORF-Premiere am 18. September. Wir trafen den sympathischen Allrounder (nur tanzen kann er nicht) zum ersten Interview nach der ersten internen Redaktionssitzung für das Volkskultur-Format.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hans Knauß (50) beim Gespräch mit der Kleinen Zeitung im ORF-Landesstudio © NICHOLAS MARTIN/BALLGUIDE
 

Unsere Exklusivmeldung, dass Hans Knauß der Gastgeber des Nachfolge-Formats von „Klingendes Österreich“ sein wird, hat für Echo gesorgt. Ein Moderatoren-Casting führte der ORF dafür nicht durch. Gerhard Koch, Direktor des Landesstudios Steiermark, das als Produzent fungiert, erklärt: „Wir wussten durch unsere bisherige Zusammenarbeit: Das ist er!“ Der neue Sendungstitel wird noch gesucht, fix ist die Premiere: 18. September. Vier weiteren Ausgaben sind für 2022 geplant. Der Mix aus Landschaft, Brauchtum und echter Volksmusik bleibt gleich. Mehr Kulinarik kommt dazu. Und bei den Musizierenden noch mehr Nachwuchs auf den Bildschirm. Mit Elisabeth Eisner, die auch die Fortsetzung als Regisseurin betreut, liegt das "Erbe" in den besten Händen. Es gibt nur einen Forcher, und es gibt nur einen Knauß.

Kommentare (4)
Kommentieren
dude
9
19
Lesenswert?

Unglaublich...

... wie viel dieser wirklich sympathische Hans im Glück an Insider-Wissen über die "Trainingsmethoden" des ÖSV in den 1990er Jahren für sich behalten hat. Nach seiner eigenen Doping-Überführung hat er diesbezüglich geschwiegen wie ein Grab. Ich gönn's ihm wirklich, dass er auch noch 20 Jahre danach noch seine Tantiemen bekommt. Ich finde ihn richtig herzerfrischend authentisch und er wird seine Sache sicher sehr gut machen und auch starke Einschaltquoten erzielen!

Hiasenbichler
9
15
Lesenswert?

Nur die Hälfte

Nur die halbe Wahrheit gebracht schade da war doch noch was ?

hfg
11
22
Lesenswert?

Er ist ein authentischer netter Bursche

und diese Sendung passt sicher sehr gut zu ihm. Bin gespannt, ob er das gut hinbringt. Meiner Meinung nach zeigt, Gabalier bei Bares für Rares Österreich, wie schwierig es ist eine erfolgreiche Sendung bzw. einen Moderator zu kopieren. Gabalier fehlt doch einiges auf das Original.

styriart
15
18
Lesenswert?

Vui lässig

I taug mi schu!!!