AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AnalyseWas dem Programm des Kulturjahrs Graz 2020 noch fehlt

89 Projekte aus insgesamt 568 Einreichungen soll das Kulturjahr Graz 2020 zum Thema "Urbane Zukunft" umfassen. Da fehlt doch was.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
STEIERMARK: PK STADT GRAZ 'GRAZ KULTURJAHR 2020'
Der Grazer Kulturstadtrat Günter Riegler, Bürgermeister Siegfried Nagl (beide ÖVP), Programm-Manager Christian Mayer und Kulturamtsleiter Michael Grossmann stellen das Graz Kulturjahr 2020 vor © APA/INGRID KORNBERGER
 

Das hatte man sich dann doch deutlich biederer vorgestellt. Stattdessen hat das Programm zum Kulturjahr Graz 2020 das Zeug zum großen Wurf: Die 89 Projekte, die der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) und sein Kulturstadtrat Günter Riegler am Mittwoch vorgestellt haben, sind divers, kritisch und ganz schön spannend. Aktuellen Ansprüchen auf Inklusion wird ebenso nachgegangen wie soziokulturellen Fragen. Ungestriegelte Stadtteilprojekte finden sich im Programm, aber auch hoch theoretische Ansätze zu Fragen von Digitalität und Klimawandel.  Stars wie Bill Fontana und Marino Formenti kommen, wie erwartet sind jährliche Ereignisse wie Klanglicht und La Strada ins Programm eingemeindet. Aber nebst bekannten Playern des Grazer Kulturgeschehens wie Literaturhaus, rotor  oder uniT tauchen auch Caritas, Jüdische Gemeinde, TU Graz als Projektträger auf.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

wabra149a
1
1
Lesenswert?

Ein Skandal!

Das ist doch ganz offen eine Retourkutsche des Vizebürgermeisters! Die 89 Projekte sollten von ihren Einreichenden aus Solidarität mit Forum und Schaumbad zurückgezogen werden.

Antworten