Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nobelpreis an Handke überreichtDie zwei Seiten einer goldenen Medaille

Feierliche Stimmung drinnen – Bestürzung bei den Protesten draußen. Die Nobelpreisverleihung wurde zur zwiespältigen Sache.

© AP
 

Während Peter Handke im Konzerthaus vor mehr als 1500 Besuchern im Frack seine Urkunde und seine Nobel-Medaille von König Carl XVI. Gustaf entgegennahm und sich mit drei Verbeugungen bedankte, versammelten sich seine Kritiker andernorts in Stockholm. Rund zehn Fußminuten entfernt kamen Hunderte Demonstranten am Norrmalmstorg zusammen, die Polizei sollte zunächst die Zahl 400 nennen.

Der Platz hat symbolische Wirkung: Hier wurde schon zu Zeiten des Balkankrieges demonstriert. Viele der Menschen trugen weiße Armbinden und hatten sich kleine weiß-grüne „Blumen Srebrenicas“ angesteckt. Sie hielten Plakate in die Höhe, auf denen zu lesen war: „Wem traust du: Handke oder Den Haag?“ Oder: „Ein Preis für Handke ist ein Lob für Milosevic.“ Die Demonstranten harrten in der bitterkalten Nacht aus. Nach traurigen Kriegsliedern stumpfte das Klatschen im Stoff der Handschuhe ab. Fatima Selima und andere Vertreterinnen der Vereinigung „Mütter gegen Srebrenica“ seien gekommen, um sich „solidarisch mit den Opfern des Völkermordes“ zu zeigen.

Kommentare (10)

Kommentieren
michimanu
2
3
Lesenswert?

?

Handle ist ein Mörder? Aha..so ein Sch..

michimanu
0
3
Lesenswert?

Deutsch?

Leider ist das "Deutsch" dieses Artikels ein Grauen..zb der letzte Satz..liest sich keiner mehr das durch ???

sprecher
6
10
Lesenswert?

Nicht nobelpreiswürdig

Ein Mensch mit großer Nähe zu Kriegsverbrechern und Verharmlosung von Massakern ist nicht nobelpreiswürdig und schadet diesen Preis massiv.
Das Foto mit der Ortstafel Srebrenica und dem ungepflegten Dichter aus dem Jahre 1998 spricht Bände über diese Person.

jaenner61
3
6
Lesenswert?

so, und nun ist hoffentlich schluss

seit wochen nur noch handke handke handke,
wen interesiert dieser rülpel noch?

domenica
13
12
Lesenswert?

Also

Ich freue mich mit ihm und für ihn.

5d659df496fc130dbbac61f384859822
23
10
Lesenswert?

Mit dem Preis im Rücken

wird sich dieser aufgeblasene Pfau noch stärker an seinen Mitmenschen verbal abreagieren. Wenn der weiter nur mehr in einem französischen Wald herumeiert, würde mich das freuen. Eine Schande ist dieser Literat allemal, der nach wie vor Kriegsopfer verhöhnt.

redfoxl
7
3
Lesenswert?

Überflüssiger Kommentar

... und Kultur(Literatur-)Banausen wie du sollten lieber nicht so hasserfüllte, stumpfsinnige Postings schreiben, die hier keiner lesen will.

5d659df496fc130dbbac61f384859822
1
4
Lesenswert?

@redfox

Gegen solche Literaten werde ich immer meine Stimme erheben! Sein Werk lässt sich nicht von dem Schändlichen dieses Menschen trennen. Das unter Kultur subsummieren zu wollen ist reinster Zynismus.

2838ee603d3d928b9848d71eead4db1a
5
2
Lesenswert?

Lesen sie

Lieber gerbur lesen sie endlich bevor sie solchen unsinn von sich geben

5d659df496fc130dbbac61f384859822
0
3
Lesenswert?

@docholliday

Der Rat sollte besser an Handke ergehen! Lesen Herr H was Augenzeugen von Srebrenica beschreiben! Lesen! Lesen!!!