Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KrimiFranzobel bittet zum "Rechtswalzer"

Bissige Polit-Tour de Farce: Franzobels Krimi-SciFi zeichnet düsteres Haftszenario.

Deutscher Buchpreis 2017 - Franzobel
Franzobel legt erneut Virtuoses vor © APA/dpa/Arne Dedert
 

Wien im Jahr 2024. „Limes“ regiert das Land, eine politische Bewegung, die autoritär regiert, ausgrenzt und abgrenzt und für ein Klima der Entfremdung sorgt. Vor diesem Hintergrund lässt Franzobel seinen Protagonisten Malte Dinger, einen jungen Mann mit Frau und Kind, der einen hippen Gin-Shop führt, in der U-Bahn ins Verderben stürzen. Eine Fahrscheinkontrolle gerät völlig aus dem Ruder, es wird gerangelt, missverstanden, verletzt – bis Malte im Gefängnis landet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren