Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Es geht weiterVier Meter hoher Monolith in Kanada aufgetaucht

Wieder mysteriöse Metallsäule aufgetaucht: Dieses Mal in Kanada. Der Wirbel ist groß, die Regierung hat die Bevölkerung gebeten zu Hause zu bleiben: Wegen der Gefahr der Ansteckung mit dem Coronavirus.

Diese Metallsäule tauchte in Toronto auf
Diese Metallsäule tauchte in Toronto auf © AP (Nathan Denette)
 

Eine mysteriöse Metallsäule ähnlich wie in einer Wüstengegend in den USA und an anderen Orten ist nun auch in der Nähe der kanadischen Stadt Toronto entdeckt worden. Der offenbar hohle, vier Meter hohe Monolith sei Donnerstag am Stadtrand von Toronto aufgetaucht, hieß es in kanadischen Medien. Am Freitag in der Früh wurde die zuvor glänzende Säule mit roter Farbe beschmiert.

Viele Anrainer wollten am Donnerstag und Freitag einen Blick auf die Säule werfen. Andere sorgten sich, dass ein Massenandrang von neugierigen Besuchern die weitere Verbreitung des Coronavirus begünstigen könnte. Die kanadische Regierung hatte die Bevölkerung aufgerufen, zu Hause zu bleiben.

Erst kürzlich waren ähnliche Säulen in den kanadischen Städten Vancouver und Winnipeg entdeckt worden. Zuvor waren schon in Polen, Rumänien und den Niederlanden Monolithen aufgetaucht. Bisher hat sich niemand dazu bekannt, die Säulen aufgestellt zu haben.

Die Entdeckung des ersten derartigen Monolithen Ende November in dem US-Bundesstaat Utah hatte zu wilden und nicht immer ernst gemeinten Spekulationen im Internet geführt. Weil die Metallsäule an den Monolithen aus dem Film "2001: Odyssee im Weltraum" von Stanley Kubrick erinnerte, meinten Fans von Science-Fiction-Filmen, es handle sich bei der Metallsäule um ein Werk von Außerirdischen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

lombok
0
2
Lesenswert?

Wieso wird in diesem Bericht nicht erwähnt,

dass es sich um eine Promotion einer neuen Netflix-Fernsehserie handelt???

Ich meine es wirklich nur gut mit der Kleinen Zeitung: Hören Sie doch mit solchen Halbwahrheiten ebenso auf, wie mit der täglichen Dosis "Corona-Horror" ... Also News die längst keine mehr sind! Ich spreche nicht von wichtigen Corona-Neuigkeiten!

KleineZeitung
1
0
Lesenswert?

Monolith

In unserem Artikel haben wir auf eine Geschichte verlinkt, die genau zu diesen Fragen Stellung bezieht.

Wir betreiben auch keinen, wie Sie es nennen, "Corona-Horror", sondern berichten sachlich, faktenorientiert und objektiv. Liebe Grüße aus der Redaktion

hermannsteinacher
0
1
Lesenswert?

Die Kleine Zeitung

macht bei der Corona-Panik nicht so stark mit wie andere Printmedien und der ORF.