AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zum 500. TodestagDas Mysterium eines freiwilligen Todes

Leonardo da Vincis Gemälde "Anna selbdritt" und seine österliche Botschaft

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Das heute im Pariser Louvre aufbewahrte Gemälde „Anna selbdritt“erregte bereits bei Leonardos Zeitgenossen große Bewunderung. Laut Sigmund Freud lässt es tief in die Seele des Künstlers blicken © KK
 

All Sünd’ hast du getragen/ sonst müssten wir verzagen“, heißt es im Bach-Choral „O Lamm Gottes, unschuldig“, der auf der theologischen Vorstellung beruht, dass der Kreuzestod Jesu ein freiwilliges Opfer war, um Gott mit der sündigen Menschheit zu versöhnen. Ganz in dieser Tradition steht auch ein Gemälde von Leonardo da Vinci, das bereits zur Zeit seiner Entstehung für Aufsehen sorgte. „Als der Entwurf fertig war, sah man zwei Tage lang Jung und Alt, Männer und Frauen, wie zu einer großen Festlichkeit nach dem Zimmer pilgern, wo Leonardos Wunderwerk ausgestellt war“, überliefert sein jüngerer Kollege Giorgio Vasari.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren