Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Thermenprojekt Was plant Investor Franz Peter Orasch am Klopeiner See?

Mittlerweile ist es über zwei Jahre her, dass sich der Mehrheitseigentümer des Klagenfurter Flughafens, Franz Peter Orasch, am Klopeiner See mehrere Grundstücke in bester Lage gesichert hat. Passiert ist seither nichts. Nun wird über eine mögliche Beteiligung des Investors am Thermenprojekt der Gemeinde spekuliert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Seechalets
Die See-Chalets befinden sich im Moment (noch) im Dornröschen-Schlaf © Claudia Lepuch
 

Immobilienfürst Franz Peter Orasch und seine Frau Mirjam haben den Klopeiner See ins Visier genommen. Bereits Ende 2018 erwarb das Investorenpaar – Franz Peter Orasch und seine Lilihill Group sind unter anderem Mehrheitseigentümer des Klagenfurter Flughafens, Mirjam Orasch leitet das Weingut "Domäne Lilienberg" in Tainach - die See-Chalets von Heinz Anton Marolt, das dazugehörige Seegrundstück und die Tennisplätze sowie zwei weitere Grundstücke, die im Westen an das Molkereibad der Gemeinde und dessen Parkplatz angrenzen. Anfang 2019 folgten direkt im Ortszentrum von Seelach das Gebäude der Familie Colazzo, früher als Standort der Diskothek „Rondo“ Anziehungspunkt für Tanzwütige.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.