SensationsfundArchäologen entdeckten römische Villa in Globasnitz

Archäologen entdeckten in der Gemeinde Globasnitz einen Handelsweg und eine bedeutende Villa aus römischer Zeit.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Messungen mit Georadar-System in Globasnitz © Archäologisches Institut
 

Mit für den Laien exotisch anmutenden Geräten waren in den vergangenen Wochen Mitarbeiter des Österreichischen Archäologischen Institutes der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in der Gemeinde Globasnitz am Werk. Zentimeter für Zentimeter fuhren sie mit Georadar- und Geomagnetik-Systemen über Wiesen oder abgeerntete Felder, um den Tiefen der Böden archäologische Geheimnisse zu entlocken. Denn dass die Forscher hier fündig werden, lag von Anfang an auf der Hand, schließlich handelt es sich um ein geschichtsträchtiges Areal. Dass Kelten und Römer die Gegend auf und um den Hemmaberg schon vor Jahrtausenden besiedelten, ist längst bekannt und durch unzählige Funde belegt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.