Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Umfrage 74 Prozent gegen Bauvorhaben in Villacher Tirolerstraße

Am Freitag tagt der Gemeinderat in Villach. Wichtigstes Thema: Die Umwidmung von 17.000 Quadratmeter Grün- in Bauland. Protest gegen Bauprojekt vor der Sitzung. Leser stimmten mehrheitlich dagegen.

Diese Wiese in der Tirolerstraße soll in Bauland umgewidmet werden © KK
 

Ein geplantes Bauvorhaben in der Villacher Tirolerstraße lässt die Wogen hochgehen. 17.600 Quadratmeter sollen in der Gemeinderatsitzung am Freitag (Beginn 15 Uhr im Congress Center Villach) von Grün- in Bauland umgewidmet werden, um folglich ein Wohn- und Geschäftsprojekt realisieren zu können. Anrainer wollen das Vorhaben mit einer Demonstration vor der Sitzung (14 Uhr CCV) verhindern. SPÖ, ÖVP und FPÖ haben das Projekt im Stadtsenat bereits beschlossen und sprechen sich weiterhin für „wichtigen Wohnraum und Arbeitsplätze aus“.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren