Gemeinderatswahlen 2022Einige Bürgermeistersessel in Osttirol werden frei

Bis zu zehn Gemeinden könnten nach den Wahlen im Februar 2022 neue Bürgermeister haben. Andreas Köll überlegt, noch für drei Jahre anzutreten. In St. Jakob bahnt sich ein Wechsel an.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das überrascht: Andreas Köll überlegt, nur noch für drei Jahre Bürgermeister zu kandidieren © Ruggenthaler
 

Es gibt im Bezirk Dorfkaiser, die schon seit Jahrzehnten fest im Sattel sitzen. Andreas Köll (ÖVP) aus Matrei und Franz Idl (ÖVP) aus Amlach sind die 1989er unter den Bürgermeistern. Sie sind die dienstältesten Ortschefs in Osttirol. Virgen, Außervillgraten und mehr haben seit 1992 keinen Wechsel mehr an der Gemeindespitze erlebt. Mit den Gemeinderatswahlen am 27. Februar 2022 soll es in einzelnen Kommunen aber zu Veränderungen kommen. Insider schätzen, dass es in bis zu zehn Gemeinden einen neuen Bürgermeister geben könnte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!