Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Für das "K industries"-FirmengeländeGemeinde Wolfsberg lässt sich Grundstückskauf einiges kosten

Um die notwendige Fläche für das "K industries" Firmengelände zur Verfügung stellen zu können, sicherte sich die Stadtgemeinde Wolfsberg per Optionsvertrag ein weiteres Grundstück nahe des Flugplatzes St. Marein - zu einem Quadratmeterpreis von 85 Euro.

Plan
So soll der neue Standort in St. Marein nach der Fertigstellung aussehen © K Industries
 

Der Industrieanlagenbauer "K industries", ehemals "Kresta", möchte seinen derzeitigen Standort in St. Andrä verlassen und sich mit seinen 150 Mitarbeitern im Bereich des Flugplatzes St. Marein ansiedeln, wie die Kleine Zeitung exklusiv berichtete. Auf einer Fläche von 5,3 Hektar, die jetzt noch als Ackerland genutzt wird, soll der Betrieb rund um Firmen-Chef Franz Kreuzer eine neue Heimat finden.

Kommentare (3)
Kommentieren
LaPantera69
1
20
Lesenswert?

Mit 150 Arbeitsplätzen werben...

Als Arbeitsloser käme ich mir ziemlich verarscht vor. Vor der Wahl 150 Arbeitsplätze in den Raum stellen, wo es sich letztens Endes nur um eine Verlagerung des Standortes einer Firma handelt. Ein Skandal der seinesgleichen sucht!

sopikase
0
11
Lesenswert?

Trauergspül

Das kommt freilich noch massiv erschwerend hinzu!

sopikase
5
27
Lesenswert?

Bodenlose Frechheit

Ungeachtet der finanziellen Dimension ist diese Angelegenheit auch hinsichtlich der neuerlichen Versiegelung 5,3 Hektars fruchtbarsten Ackerlandes eine BODENLOSE FRECHHEIT! Wenn Ihr so weitermacht, kann man in zehn Jahren im „Paradies Kärntens“ die unverbauten Flächen mit der Lupe suchen.

Parteigenosse Gemeindereferent wird außerdem schon dafür Sorge tragen, dass die Widmung reibungslos vonstattengeht, daher ist es auch müßig zu diskutieren, dass der Vertrag erst nach erfolgreicher Widmung schlagend wird.

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten.