Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Um 50 km/h zu schnellFPÖ-Abgeordneter musste Führerschein abgeben

FPÖ-Politiker Christian Ragger war im Freilandgebiet um 50 km/h zu schnell unterwegs.

ARCHIVBILD: K�RNTNER FP�: RAGGER K�NDIGT R�CKZUG AN
Christian Ragger hat den Strafbescheid beeinsprucht, das Landesverwaltungsgericht beantragte seine "Auslieferung" © APA/HERBERT PFARRHOFER (HERBERT PFARRHOFER)
 

Der Nationalratsabgeordnete Christian Ragger (FPÖ) aus Frantschach-St. Gertraud hat das Tempolimit im Freilandgebiet um 50 km/h überschritten und sollte seinen Führerschein abgeben. Dies beeinspruchte der Politiker mit dem Argument, dass er am Weg zu einem Treffen von Geflügelzüchtern in Ausübung seiner politischen Tätigkeit unterwegs gewesen sei. Der Nationalrat hob die parlamentarische Immunität von Ragger auf.

Kommentare (25)

Kommentieren
limbo17
36
17
Lesenswert?

Das ist natürlich ein Aufreger!

Bei der Bierlein war es menschlich und egal!
Wir wird so richtig schlecht!

stprei
1
9
Lesenswert?

Gschicht

Auch bei Bierlein wurde berichtet.

Allerdings gab es da auch keine Diskussion um Immunität oder ähnliches und sie war auch nicht mehr "aktiv" als Bundeskanzlerin.

Amadeus005
1
14
Lesenswert?

Die Bierlein hat es eingesehen

Der hat sich aber gewunden und meinte ein Gleicherer unter Gleichen zu sein. So wie halt generell der blaue Stil ist.

silviab
6
12
Lesenswert?

Frau Bierlein

bekommt sicher auch eine Strafe. Alkohol am Steuer ist kein Kavaliersdelikt, man
kann aber mit zwei Achterln schnell mal über Promille sein.

10/15 km kommt schon mal vor - 50 km/h zu schnell und das im Freiland, ist Wahnsinn!

nasowasaberauch
1
6
Lesenswert?

Bierlein hat so viel ich weiß die Strafe akzeptiert...

... und nicht beinsprucht.

limbo17
2
2
Lesenswert?

Da laufen die Grünlinge

aber zur Hochform auf wenn es um einen der ihren geht!

HASENADI
1
30
Lesenswert?

Manchmal...

legt sich einer selbst ein Ei. Gock!

chh
6
71
Lesenswert?

Versuche ich auch mal

wenn's mich wegen Schnellfahren erwischen. Die Begründung "ich musste in Ausübung meiner beruflichen Tätigkeit ganz schnell zu einem Vortrag der Schwammerlsucher Hinterholz."
Zum Glück hat die Dreistigkeit eines selbstherrlichen Politikers diesmal nicht gesiegt.

Knightrider
70
23
Lesenswert?

Wo bleibt hier der Datenschutz?

Warum wird bei Menschen die im öffentlichen Leben stehen der Datenschutz ignoriert? Ich bin jetzt kein Sympatisant von Ragger, im Gegenteil, mir gehts hier ums Prinzip. Es werden täglich zig Führerscheine abgenommen, aber ich möchte gerne wissen, was es für einen Aufstand geben würde wenn jeder Verkehrssünder mit vollem Namen und Foto in der Zeitung steht.

vorderleitner
0
6
Lesenswert?

HÖ HÖ HÖ

Er steht ja im öffentlichen Leben und sollte Vorbild sein.

dude
1
68
Lesenswert?

Das ist medienrechtlich zu 100% geklärt!

Von Menschen, die "im öffentlichen Interesse stehen" dürfen Daten veröffentlicht werden, die von "Normalsterblichen" nicht veröffentlicht werden dürfen. Ein Abgeordneter zum Nationalrat steht definitiv im öffentlichen Interesse!
Stellen Sie sich obendrein vor, die Kleine Zeitung hätte rechtswidrig gehandelt. Der Artikel wäre noch nicht einmal gedruckt gewesen und der Hr. Rechtanwalt hätte geklagt!

helmutmayr
17
30
Lesenswert?

50 zu schnell

Geht ja noch wenn er niemanden gefährdet hat. Nur die Ausrede, das ist ein Drama. Da müsste ja die Anwaltskammer aktiv werden.

dude
6
52
Lesenswert?

Naja, helmutmayr, mit über 150 km/h auf der Landstraße...

... ist man in JEDEM Fall gefährdend unterwegs, auch wenn man sich in der trügerischen Sicherheit wiegt, alles im Griff zu haben!

berndhoedl
8
2
Lesenswert?

dudiii....

Freiland heißt nicht automatisch 100km/h....
hast du überhaupt einen Führerschein? wenn ja, dann bitte in die selbst auferlegte Nachschulung um zu lernen welche Geschwindigkeiten im „Freiland“ möglich sind.
PS: wenn der 150km/h gefahren wäre, hätte die Kleine nicht zu schnell geschrieben, sonder hätte den Terminus „Raser“ verwendet....

alher
4
39
Lesenswert?

Tja bei fährt zu einer Geflügelzüchter Veranstaltung

Kein Blaulicht und Vollgetonhorn?????

ma12
6
27
Lesenswert?

HaHa

Der wollte ganz schnell nach Ibiza!!

wollanig
57
7
Lesenswert?

Tja, blöd nur

dass man bei 50 km/h zu schnell seinen Führerschein NICHT abgeben muss. Schlecht recherchiert oder schlecht zugehört?

dude
3
58
Lesenswert?

Schaun'S rein, wollanig...

... bei oesterreich.gv.at! Bei über 50 km/h Überschreitung außerhalb des Ortsgebietes erfolgt eine Geldstrafe von € 726,-- und eine Führerscheinabnahme für 2 Wochen.
Ich denke der Hr. Rechtsanwalt würde seinen Lappen nicht abgeben, wenn's noch irgendwo einen rechtlich Ausweg gäbe.
Mit einer "politischen Dienstfahrt" als Ausrede hat er es ja versucht. Gott sei Dank, vergeblich! Wäre ja schlimm, wenn mit zweierlei Maß gemessen würde!

wollanig
40
7
Lesenswert?

Rot klicken

bei einer unumstößlichen gesetzlichen Tatsache ist einigermaßen amüsant.

satiricus
1
45
Lesenswert?

@wollanig: wer sinnerfassend lesen kann, ist einduetig im Vorteil.

Ragger hat ja selbst schon gesagt, dass er die Strafe bezahlt UND den Führerschein abgegeben habe! Nur über die Dauer des FS-Entzuges gibt er keine Auskunft.
Lesen's nocheinmal den letzten Absatz!

wollanig
51
7
Lesenswert?

satiri - du verstehst es nicht,

es geht nicht darum, dass er seinen FS abgeben musste sondern um den Blödsinn, dass man bei 50 zu schnell seinen FS abgeben muss. Das ist ganz einfach falsch. Versuch deine sinnerfassenden Reserven beim Lesen zu aktivieren.

silentbob79
1
21
Lesenswert?

OK sie haben recht

es sind mehr als 50km/h, also 51 ...

wollanig
25
5
Lesenswert?

Es geht einfach darum

dass Medien immer öfter leichtfertig und schlampig rechtlich falsche Informationen verbreiten. Wenn ihr das ok findet, bitte. Kann aber umgekehrt für so manchen, der das für korrekt hält, blöd ausgehen.

Don Papa
0
17
Lesenswert?

@wollanig

Stimmt, recherchiert wir leider immer schlechter. Vor Wochen war schon zu lesen dass es mehr als 50 km/h waren. Er wollte aber nicht sagen wie viel mehr. Also kann man davon ausgehen dass es deutlich mehr als 50 km/h waren, denn bei 51 hätte er es wohl gesagt.

ad93994a74a32b7eb4632a6e357a2262
3
55
Lesenswert?

Alle sind gleich, nur einige sind gleicher !

Eigentlich sollten ja alle gleich sein/behandelt werden, aber einige, die vorgeben genau so gut/reich etc. zu sein, halten sich aber doch für etwas Besseres !

Gemma Hr.Rechtsverdreher, einfach zahlen und ein Monat ohne "Scheinchen" auskommen, für die Beeinspruchung noch eine Woche drauf und bei dem Gehalt ist das Taxi locker drinnen !!