Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Auch für JugendherbergenKärnten will Corona-Tests im Tourismus ausweiten

Derzeit sind die kostenlosen Tests auf gewerbliche Betriebe beschränkt, nun sollen auch Jugendherbergen und Privatzimmer-Vermieter einbezogen werden. Übernimmt der Bund nicht die Kosten, will das Land einspringen.

St.Wolfgang gilt als abschreckendes Beispiel
© AP
 

Wie ein Damoklesschwert schwebt Corona über den heimischen Tourismusregionen. Nach der Regierungssitzung am Dienstag betonten Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) und Landesrat Martin Gruber (ÖVP) unisono, dass das Beispiel St. Wolfgang zeige, wie schnell es zu einem Infektionscluster kommen kann. Gruber appellierte daher an die Kärntner Tourismusbetriebe, ihre Mitarbeiter zu den kostenlosen Testungen zu schicken. Derzeit gäbe es rund 200 pro Tag, Kapazitäten seien vorhanden.

Kommentare (1)

Kommentieren
archiv
2
0
Lesenswert?

Vorschlag:

Wir testen sofort und umfassend, weil das jetzt/heute wichtig ist.

Wer was wann bezahlt, können wir später prüfen - oder?