Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FeldkirchenNach tragischem Unfall: Dorfgemeinschaft startet Benefizaktion

St. Martin Aktiv lädt am Samstag zum Benefizkonzert für die Familie des tödlich verunglückten Raimund Schranz. Viele Gruppen, darunter „Patscherkofel Klang“ aus Tirol, sind in Glanegg mit dabei.

Ehrenobmann Arnold Dörfler, Obmann Mario Jakobitsch, Schriftführerin Renate Biedermann, Medienreferent Franz Unterberger, Kassier Mario Tomaschitz und Schriftführer-Stellvertreterin Claudia Trattler (von links) © Dorfgemeinschaft
 

Die Dorfgemeinschaft St. Martin Aktiv hat seit Februar mit Mario Jakobitsch einen neuen Obmann, verfolgt aber nach wie vor die altbewährten Ziele, die man sich bei der Gründung 2001 gesteckt hat: die Förderung des gesellschaftlichen, kulturellen und sportlichen Zusammenlebens. Und an diesem Wochenende stellen die insgesamt 120 Mitglieder diese Form des Zusammenlebens eindrucksvoll unter Beweis. Am Samstag, 20. Mai, wird zum großen Benefizabend geladen. Der Erlös kommt der Familie von Raimund „Mundl“ Schranz, er kam 2016 bei einem tragischen Unfall auf der Baustelle seines Hauses in Raunach ums Leben, zugute.
„In St. Martin gibt es kein Gasthaus, deshalb versucht unser Verein, das Dorf zu beleben, das ist eine schöne aber auch große Aufgabe“, sagt Obmann Jakobitsch (48), der Langzeit-Chef Arnold Dörfler nachfolgte. Jakobitsch ist selbstständiger Tischler und seit elf Jahren bei der Dorfgemeinschaft: „Es macht einfach Spaß, es ist eine gute Truppe.“ Mit der Organisation des Benefizabends war man monatelang beschäftigt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren