Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Blutbad in Kärnten"Er war ruhig und lächelte wie immer"

Auch italienische Medien berichten über Doppelmord und Selbstmord.

© (c) ANSA (CRISTINA MISSORI)
 

In Tarvis hat sich der mutmaßliche Doppelmörder am Samstagvormittag das Leben genommen. Auch dort ist die Betroffenheit groß und die Medien berichten über die letzte Stunde des 63-jährigen Elektrikers aus Kärnten.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen
pink69
2
54
Lesenswert?

was

fragen sich die Medien ? wie trotz C Bestimmungen ohne Kontrolle über die Grenze ? Die Italiener haben geöffnet lieb Unwissende und es war schon längere Zeit erlaubt nach Italien zu reisen. Somit, warum sollte kontrolliert werden ? Bei der Rückreise wird man kontrolliert und wenn man nicht auf Geschäftsreise war, dann 14 Tage Quarantäne- sonst ohne Probleme einzureisen. Und diese Lockerungen gibt es schon Wochen lang...nur fehlt es an der richtigen Aufklärung ob nun bewußt oder unbewußt lass ich einmal so stehen.