Erster TropentagDellach, Ferlach und Feldkirchen knackten die 30-Grad-Marke

Die "üblichen Verdächtigen" als Hitze-Hotspots in Kärnten. In engen Tälern könne sich das Luftvolumen ideal erwärmen, sagt ein Meteorologe. Dellachs Bürgermeister erklärt die außergewöhnliche Lage seiner Gemeinde.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Gemeinde Dellach im Drautal ist aufgrund seiner Lage in einem engen Tal hitzebegünstigt
Die Gemeinde Dellach im Drautal ist aufgrund seiner Lage in einem engen Tal hitzebegünstigt (Archivfoto) © Gemeinde Dellach/Fotolia
 

Am Dienstag ist Dellach im Drautal mit einer Höchsttemperatur von 29,9 Grad noch knapp am 30-er vorbeigeschrammt, aber am heutigen Mittwoch erlebt Kärnten seinen ersten Tropentag im Jahr 2021. "Dellach im Drautal und Ferlach haben es mit jeweils 30,6 Grad geschafft, in Feldkirchen wurden 30,0 Grad gemessen", sagt Michael Tiefgraber von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Auf den Plätzen folgen (Stand 16 Uhr) St. Veit (29,9 Grad), Villach (29,6 Grad) und St. Andrä (29,6 Grad). Damit liegen im Ranking die "üblichen Verdächtigen" vorne.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!