Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

24,8 GradFrühe Hitze lockte Sonnenhungrige in Kärntner Bäder

Gefahr von Wald,- Wiesen- und Heckenbränden steigt. Feuerverbot bereits für die Bezirke Klagenfurt-Land, Völkermarkt und Spittal. Obstbauern bangen wegen möglichem Frosteinbruch um Marillenblüte. Die Temperaturen: viel zu hoch für die Jahreszeit.

Die Strandbäder des Landes waren am 1. April bereits gut besucht © Elisabeth Peutz
 

Das Wetter fährt Achterbahn. "Es folgt Wellenbewegungen", sagt Gerhard Hohenwarter, Meteorologe bei der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) am Klagenfurter Flughafen. Ein Blick in die Monatsstatistik vermittelt staubtrockene Fakten: Zum letzten Mal geregnet und leicht geschneit hat es, und das nicht besonders ergiebig, am 10. Februar in Oberkärnten. Der März war einer der trockensten seit dem Zweiten Weltkrieg. "Landesweit sprechen wir von einem Niederschlagsausfall von rund 98 Prozent. Auf der Gerlitze-Kanzelhöhe  war es mit einem Ausfall von 61 Prozent noch relativ am feuchtesten", sagt Hohenwarter.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren