Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kaserne Güssing Nach verbotener Party: Junger Kärntner Soldat tot aufgefunden

Soldaten hatten Ende Jänner in der Kaserne Güssing Corona-Bestimmungen verletzt und vulgäre Handlungen gesetzt. Jetzt dürfte einer der Beteiligten in Kärnten Suizid begangen haben.

© APA/Helmut Fohringer
 

Die Party hatte Ende Jänner für Schlagzeilen gesorgt. 35 Kaderanwärter aus ganz Österreich hatten am 26. Jänner bei einer nicht genehmigten Abschlussfeier in der Kaserne Güssing sowohl die Corona-Bestimmungen verletzt als auch vulgäre Handlungen gesetzt. Teile der Feier wurden in zumindest drei Videos festgehalten. Gegen alle Beteiligten wurde ein Disziplinarverfahren eingeleitet, vier Chargen wurden vom Dienst enthoben.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen