AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Schläge, Bisse, RaufereienZahl der Übergriffe in Kärntner Kliniken steigt

100 Anzeigen und 600 verbale Attacken gab es 2018 allein im Klinikum. Spitäler steuern entgegen. Ärztekammer fordert härtere Strafen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Zentrale Notaufnahme gilt als Brennpunkt im Klinikum Klagenfurt
Die Zentrale Notaufnahme gilt als Brennpunkt im Klinikum Klagenfurt © GERT EGGENBERGER
 

Die Messerattacke von Mittwoch, als im Wiener Sozialmedizinischen Zentrum (SMZ) Süd ein Arzt von einem Patienten niedergestochen wurde, ist ein besonders drastischer Fall eines Übergriffs auf Spitalspersonal. Aber Angriffe aller Art auf Pflegekräfte würden auch in Kärnten von Jahr zu Jahr zunehmen, heißt es vonseiten des Spitalsverwalters KABEG.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

zemisalz
1
14
Lesenswert?

Anzeigen!!

meistens darf das personal gar keine anzeigen bzw. meldungen machen, wird von den leitungen nicht akzeptiert, denn es gibt nach aussen hin keine aggressionen in irgendeiner form!!!

Antworten
eston
3
17
Lesenswert?

Wie isr die Migrantenquote bei Agressoren?

Antworten
wahrheitverpflichtet
20
7
Lesenswert?

NICHT WEG ZU SCHAUEN!

IN DEN ALTERSHEIME IST DAS ALLTÄGLICH WER SCHREIT DA DEN AUF DAS SICH DA DAS PERSONAL JEDEN TAG SCHLAGEN LASSEN MUSS BZW VERBAL PSYCHISCH BEDROHEN LASSEN MUSS IN DEN ÖFFENTLICHEN KRANKENANSTALTEN BEKOMMEN SIE WENIGSTEN GEFAHREN ZULAGE USW IN DEN SENIOREN HEIME BZW PFLEGE HEIME GIBT GAR NICHT SO SCHAUTS AUS

Antworten
Marmorkuchen1649
1
15
Lesenswert?

Blödsinn

Wo soll das so sein????

Antworten
helmutmayr
8
4
Lesenswert?

Warum wundern ?

Die politischen Eliten ??? geben den Tom vor.

Antworten