AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Tierquälerei in FeldkirchenJäger erschoss Hund auf Wunsch eines Bekannten

Im Bezirk Feldkirchen wird ein 67-jähriger Jäger verdächtigt, im besiedelten Gebiet den Berner Sennenhund eines 63-jährigen Bekannten erschossen zu haben.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Ein Berner Sennenhund (Symbolfoto) wurde vom Jäger erschossen © K.K./PRIVAT
 

Ein 67 Jahre alter Kärntner hat im vergangenen November den Hund eines Bekannten erschossen. Spaziergänger wurden auf den Vorfall aufmerksam, eine Anzeige bei der Polizei langte aber erst gegen Jahresende ein. Nun wurde der Mann aus dem Bezirk Feldkirchen ausgeforscht, er wird wegen Tierquälerei angezeigt.

Kommentare (7)

Kommentieren
Hintschi
3
9
Lesenswert?

Jäger halt

Für den Typen hätte ich persönlich schon eine gute Idee, dessen Ausführung jedoch als Morddrohung aufgefasst werden könnte, daher lasse ich es und denke es mir einfach

Antworten
Dogsitter
11
3
Lesenswert?

ein gut gezielter

Schuss, wäre noch keine Tierquälerei, das der Jäger nicht getroffen hat und noch dazu mit einer Schrotflinte==?? ist natürlich ein absolutes Unding...früher wurden die Hunde und Katzen übrigens häufig vom Jäger erschossen, aber das war ein Schuss und das Tier hat wirklich nichts mitbekommen...

Antworten
teacup
0
6
Lesenswert?

Heute gibt es...

...Tierheime, die Tiere aufnehmen können, wenn sich der Besitzer, aus welchem Grund auch immer, nicht mehr darum kümmern kann.
Wenn das Tier todkrank war, dann gibt es dafür auch Tierärzte, die den Hund weniger qualvoll einschläfern können.

Antworten
Geerdeter Steirer
10
23
Lesenswert?

Unfassbare Handlung

wo einem der Atem stockt, der Auftraggeber und der schießwütige Grünrock sollen ohne wenn und aber richtiges Fett abbekommen.

Es kriechen immer mehr Idioten herum, das ist das schlimme !!

Antworten
GordonKelz
8
37
Lesenswert?

BEIDE SIND ANZUKLAGEN...

...der Anstifter und der Ausführende.
Nur unsere " bedingten " Strafen, dienen kaum zum Nachdenken über diese Tat für die
beiden!
Gordon Kelz

Antworten
visw1
8
35
Lesenswert?

Unfassbar

Mein Gott, wie herzlos!

Antworten
Musicjunkie
8
44
Lesenswert?

Immer wieder unfassbar, welch kranke Typen frei herumlaufen.

--

Antworten