TedxKreative steckten die Köpfe zusammen

Innovationskonferenz TEDx in Klagenfurt liefert Ideen für Unternehmensgründer. Rund 500 Besucher ließen sich den kreativen Tag nicht entgehen.

Rund 500 Besucher waren am Samstag bei der Innovationskonferenz
Rund 500 Besucher waren am Samstag bei der Innovationskonferenz © KLZ/Weichselbraun
 

Innovatoren, Unterhalter, Wissenschaftler und Musiker –
sie alle waren bei der Innovationskonferenz TEDxKlagenfurt dabei, die am Samstag bereits zum sechsten Mal stattfand. Das Motto lautete heuer „Trust“ (deutsch: Vertrauen). Rund 500 Besucher strömten in die Messehalle 5 in Klagenfurt. Dort erzählten 15 internationale Sprecher ihre Geschichten.

Alle Vorträge waren in fünf verschiedene Themenblöcke gegliedert. Jeder Sprecher hatte 18 Minuten Zeit und ermöglichte dem Publikum einen unterschiedlichen Blickwinkel auf das Thema Vertrauen. Eine Besonderheit an den Ted-Veranstaltungen ist, dass das gesamte Team und die Sprecher unentgeltlich arbeiten. Außerdem gab es in diesem Jahr einige Neuerungen: Die Sprecher waren bis zum Tag der TEDx nicht bekannt.

Diese "Fake-News" würden die TedX-Besucher gerne lesen

 

Dazu sollte jeder Besucher dem Team Vertrauen schenken, im Gegenzug bekommt man nach der Veranstaltung sein Geld zurück, wenn es jemandem nicht gefallen hat.

„Für Jungunternehmer aus der Start-up-Szene bietet die TEDxKlagenfurt Ideen, die Mut zur Innovation und zur Unternehmensgründung liefern. Der Ideenkongress bietet aber auch der traditionellen Wirtschaft neue Perspektiven“, sagte Landesrat Ulrich Zafoschnig.

Eine Besonderheit war die positive „Fake News Wall“ (Wand der falschen Nachrichten), auf der jeder Besucher seine eigene hypothetische positive Schlagzeile schreiben konnte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.