Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Lockdown-AusWas machen die Dänen besser als Österreich?

Österreich quält sich mit dem Lockdown. Dänemark lässt ihn schrittweise hinter sich. Das sind die Gründe für den Vorsprung.

Testen, testen, testen heißt es auch in Dänemark © APA/AFP/THIBAULT SAVARY
 

Es war ein trauriger Anblick. Der altehrwürdige Vergnügungspark Tivoli mit seinen verschnörkelten Achterbahnen in Kopenhagen: gespenstisch leer wie in einem Gruselfilm aus den 1980ern. Seit Samstag hat er wieder geöffnet. „Es sind trotzdem nicht so viele da, wegen des Wetters“, sagt die Kassiererin. Nach Monaten strenger Einschränkungen hat die dänische Regierung beschossen, schrittweise aus dem Lockdown auszusteigen. Trotz Warnungen aus dem Ausland über eine bevorstehende dritte, durch Mutationen möglicherweise besonders tödliche Welle.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (32)
Kommentieren
Reipsi
1
2
Lesenswert?

Wie der Bericht so

richtig zeigt, mit Datenschutz halten die sich nicht auf, das geht bei uns leider nicht, bei uns hüpfen gleich gewisse Kasperln durch die Gegend und schreien, das geht nicht , das geht nicht , " es ist gut das niemand weiß das ich öst.Kasperl heiß " Furchtbar sind wir , darum sind wir immer hintennach, falsch , nicht wir eine gewisse komische Gruppe.

dieRealität2020
7
5
Lesenswert?

Manchen Beiträgen stehen aus meiner Sicht hier weit weg von der Realität 2021, da sie die Vergangenheit außer Acht lassen.

.
Österreich ist von Mitte des 19. Jhd. bis heute zu einer rechtsstaatlichen Demokratie und Republik mit einer vielfach strukturierten gewachsenen gesellschaftspolitischen Gesellschaft gewachsen. Man kann nicht über Nacht Veränderungen erwarten. Dazu bedarf es eines grundsätzlichen Umdenkprozesses der Menschen vom Straßenkehrer bis zum Bundespräsidenten. Möglich das es den nachfolgenden Generationen gelingt größtenteils lernen die Emotionen von der Sache zu trennen. Dazu werden sei aber 30-50 Jahre benötigen.
.
Nicht die Strukturen wie Föderalismus und alle die In Österreich bestehenden unzähligen Netzwerke und Institutionen selbst sind entscheidend. Sondern die darin lebenden und arbeitenden Menschen. Solange sie Parteien und ihren Häuptlingen in Österreich folgen und wählen, wird es keine maßgebliche Veränderungen geben, sondern nur Flickenteppiche. Da die Netzwerke es nicht zulassen.
.
Dabei sollte die Bürger nicht vergessen, dass auch die Häuptlinge und ihr Gefolge aus dem österreichischen Volk kommen. Aber könnte man nicht trotzdem mit dieser rechtsstaatlichen demokratischen Republik in der Verhältnismäßigkeit zu weltweit anderen Ländern "begrenzt" zufrieden sein? Es ist nun einmal so. Der Österreicher besitzt eine eigene sich durch 150 Jahre entwickelte Persönlichkeitsstruktur mit allen diesen uns bekannten Eigenschaften.

Nicht_Kurz_ist_besser
7
13
Lesenswert?

Schlagzeile: Österreich quält sich mit dem Lockdown. Dänemark lässt ihn schrittweise hinter sich. Das sind die Gründe für den Vorsprung.

Das sind die Gründe für den Vorsprung?
Diesen Vorsprung hatten einmal wir! - Und nun?
Im März 2020 hörten wir fast täglich wie gut Österreich ist und heute hören wir wie gut die anderen sind. - Das hat aber nichts mit der österr. Mentalität zu tun, da sich der Homo-Austriacus nicht innerhalb eines Jahres vom Corona-Musterschüler zum Corona-Leugner entwickelt haben kann. Da wurde schon tatkräftig von der Obrigkeit mitgeholfen.

ritus
8
15
Lesenswert?

Große und kleine Unterschiede...

...nur mal zum Vergleich:
Dänemark hat noch immer einen viel härteren Lockdown als bei uns, der jetzt schrittweise zum Lockerdown wird. Nach einem so harten Lockdown in Verbindung mit schnellstmöglicher Impfung wären die Öffnungsschritte bei uns genauso möglich, wenn sich mehr Menschen an die Maßnahmen halten und Bundesländer nicht so unterschiedlich blockieren würden. Die Impfrate ist ja nicht wirklich so unterschiedlich.
Die DänInnen
- sind nicht so die Kuscheltiere wie wo anders (Bevölkerungsdichte, soziales Verhalten)
- sind offenbar impfwilliger
- halten sich anscheinend wesentlich mehr an die Maßnahmen als wir
- akzeptieren mehr zentrale und digitale Datennutzung und Vernetzung
- haben keinen Föderalismusklotz am Bein
- müssen sich auch noch länger zurückhalten
- müssen auch mit Verschärfungen rechnen, wenn die Lage sich wieder verschlechtert
Fazit: Weniger matschgern, mehr zusammenhelfen und durchhalten, Mit der Impfung wird Corona nicht verschwinden, aber wir können bald wieder unser soziales Leben zurückgewinnen.

Rot-Weiss-Rot
7
16
Lesenswert?

@ritus, ach bitte hör doch auf mit den Mentalitätsunterschieden, Geselligkeit, blablabla.

Die Dänen sind Impfwilliger? Ja geht's noch, ritus? Wo lebst du? Die Dänen sind nicht impfwilliger, sondern die bekommen die Impfung, da Impfstoff vorhanden ist. Wir wollen uns impfen lassen und haben gestern, ja GESTERN, eine Bestätigungs-SMS erhalten, dass wir uns am 1.2.2021 zur Impfung angemeldet haben. Wann wir geimpft werden weiß der Herrgott. Das ist Fakt, aber nicht die Mentalität.
Der Unterschied ist einfach. Die Dänen haben dann Lockdown, wann dieser erforderlich ist. Wir haben Lockdown, wann es den Wirtschaftstreibenden als Großspender der ÖVP in den Kram passt. Kurz hat bei weit über 100 / 7-Tages In. geöffnet, wo absolut nichts zu öffnen war, die Dänen haben das nicht gemacht. Das ist der Unterschied, aber keine Kuscheltiere.

dieRealität2020
9
8
Lesenswert?

Abwarten und Tee trinken.

>>>>> Nach Monaten strenger Einschränkungen <<<<< hat die dänische Regierung beschossen, schrittweise aus dem Lockdown auszusteigen.
.
Das die Bundesregierung im Interesse der Bürger versucht generell gemäßigter zu reagieren und zu handeln, das kann man an Anschober erkennen, konnten wir alle vor Ort sehen. Das sind eben die Denk-Handlungsweisen der österreichischen Gesellschaft und ihrer darin lebenden Menschen. Im Rückblick, hätte die Regierung auch zu harten Maßnahmen wie bei den Dänen greifen sollen? Dann wäre das übliche Nazigeschrei losgegangen.
.
Wir kommen eben auf dem österreichischen Weg auch zum Ziel. Seit einiger Zeit können wir das Licht am Ende des Tunnels sehen, das immer größer wird.
.
Es ist doch zweifelsfrei das die Länder und Gesellschaften bis dato sichtbar weit überfordert und überbelastet sind, da sich allein die Situationen schon von Tag zu Tag verändern können.
.
Natürlich auch das ist österreichisch, die neunmalklugen 1.128 Besserwisser in Österreich sind weitaus mehr vorhanden als in anderen Gesellschaften. So gibt es auch in Österreich mehrfach mehr Coronavirus Leugner als in Bevölkerung starken Ländern mit 2-3stelligen Millionen Bevölkerung.
.
Das sind eben wir, die Größten und Wichtigsten weltweit. Guten Morgen Österreich.

freeman666
3
11
Lesenswert?

In einer Krise kann man den Schwachsinn der unnötigen Landesregierungen bestens erkennen.

In normalen Zeiten auch sinnlos und extrem teuer aber zumindest machen´s nichts kaputt.
In einer Krise wie Corona sieht man aber wie kontraproduktiv diese Versorgungsposten sind.

Wird allerdings niemals abgeschafft -da sind sich alle Parteien einig- wer stößt auch schon den eigenen Futtertrog um?

altbayer
1
5
Lesenswert?

Lendplatz

Einfach am Abend, kurz vor 20 Uhr (um 20:00_Uhr sind die Menschen sicher nicht zu Hause) über den Grazer Lendplatz, fahren.....
..... diese tägliche Lendplatzparty (mit Stehtischen) gibt es in Dänemark sicher nicht!

leander74
9
22
Lesenswert?

Demokratie ohne Landeskaiser..

Kein Föderalismus- Wahnsinn samt selbstherrlicher Landeshauptegos samt ihren zu Dankbarkeit verpflichteten Jobgünstlingen...
Keine mit öffentlichen Steuermittel herangezüchtete Parteienkraken, die überall ihre Tentakel hineinstecken..
Das ist der Unterschied!!
Einfach eine reife, vernünftige Demokratie, ..

Rot-Weiss-Rot
3
8
Lesenswert?

@leander74, der erste Absatz ihres Kommentares ist nicht richtig, der zweite schon.

Oberste Instanz in dieser Pandemie ist und bleibt das Gesundheitsministerium. Es muss klar sein, dass die LH in dieser Frage nur dann Kaiser spielen können, wenn man sie lässt.
Jeder Vernünftige Bürger hat nun verstanden, dass im Grunde die Maßnahmen wie "Osterruhe" usw. zu spät kommen und regional nichts mehr bringen.
Das Problem in dieser unglaublich gefährlichen Situation ist leider das Ministerium. Ludwig, Doskozil oder ML. könnten Purzelbäume schlagen, wenn von Anschober ein "STOPP" kommen würde. Ich habe das Gefühl, Anschober kann nicht mehr. Wir sind alle zu weit weg um festzustellen was der Grund ist, doch gerade in solchen Situationen wie dieser, ist Führungsstärke erforderlich und die vermisse ich seit einiger Zeit absolut.

leander74
1
1
Lesenswert?

Kann ich Ihnen nur zustimmen..

.. aber die österr."Realverfassung, die nicht zuletzt auch mittelbar durch die unverschämteste Parteienfinanzierung, vulgo Selbstbedienung im Geldbörsel des Steuerzahlers - ohne diesen direkt zu fragen!!- erst möglich gemacht wird, läßt die Landeshauptleute heut zu solchen Wahngebilden erwachsen...
Ihre bloße Real existenz verhindert schnelle , zentrale Entschlossenheit..
Auch Haslauer hat de facto die Geschäfte am 8.Dezember gegen den Willen des Ministers offen gehalten..

Rot-Weiss-Rot
0
1
Lesenswert?

@leander74, 👌👍

👏

seinerwe
2
18
Lesenswert?

Abwarten

Den Stein der Weisen hat noch kein Land gefunden.

dude
2
32
Lesenswert?

Dass die Menschen in Skandinavien disziplinierter...

... sind, ist auch kein Geheimnis! Dies ist in einer Pandemiebekämpfung nicht von Nachteil! Das sprichwörtliche "Schweden-Modell", das Corona-Maßnahmengegner in unserer Breiten immer zum Vorbild hatten, funktioniert halt auch nur dort und nicht bei uns! Leider! Es wäre schön, wenn es mit Verantwortungsbewusstsein und ohne gesetzliche Massnahmen funktionieren würde! Klappt aber leider nicht - wie man sieht!

dieRealität2020
3
5
Lesenswert?

So ist es größtenteils,

mehr ist dazu nicht zusagen

Lodengrün
13
15
Lesenswert?

Die gute Frau Premierministerin

musste erst unserem Kanzler erzählen was Sache ist beim Impfstoffbezug. Er würde es heute noch nicht wissen. Zwar hat schon Androsch bei Fellner erzählt wie gut das bei den Dänen läuft, aber wenn man nur seinen Auftritt pflegt kann man das schon verpassen.

hortig
2
2
Lesenswert?

@lodengruen

Reichen dir die 31 Millionen Dosen nicht??
Und was hat der alterskluge Androsch schon zu erzaehlen, ach ja, die Geschichte mit der Steuerhinterziehung als Finanzminister....

scionescio
7
25
Lesenswert?

Schaut so aus, als ob sich die Dänen besser vorbereitet hätten und auch ein klares Konzept verfolgen ...

.... davon können wir in Österreich nur träumen.

hortig
1
3
Lesenswert?

@scionescio

Drum haben sie mit Astra aufgehört zu impfen, waehred wir in der selben Zeit zig tausende geimpft haben.

SoundofThunder
15
14
Lesenswert?

🤔

Dafür haben wir etwas was die Dänen nicht haben und uns alle anderen beneiden: Unseren geliebten Basti!😘😘😘😘

shaba88
2
30
Lesenswert?

Kommentar

Sie tun einfach was zu tun ist, und befinden sich, so wie auch Großbritannien nicht in dieser negativen Suderspirale, einfach mal öfter ausländisches TV und Radio hören.

shaba88
3
17
Lesenswert?

ff

Und nicht den pathetische Betroffenheitssender ö3...

merch
9
42
Lesenswert?

...

Es wird Zeit, dass wir in Ö die Bundesländer und diesen idiotischen blockierenden Föderalismus abschaffen...

umo10
5
43
Lesenswert?

Ich glaube

Es ist die elektronische Vernetzung der Gesundheitsbehörden. Das Elga Dänemarks

peter800
18
73
Lesenswert?

na was wohl..

.. sie haben sich monatelang halt daran gehalten.. ganz im Gegensatz zu unserer Werten Bevölkerung die nach dem "Mir ist alles wurscht" Prinzip lebt .. von nix kommt nix. Sieht man eh.

blubl
11
11
Lesenswert?

🙄

Wer sinnerfassend Lesen kann, ist klar im Vorteil

 
Kommentare 1-26 von 32