Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Reportage aus Nizza Frankreich fühlt sich in einem Krieg

Wieder ein Anschlag, wieder Nizza, wieder Fassungslosigkeit in Frankreich. Doch die Stimmung kippt. Präsident Macron sagt: Das war ein „Angriff auf Frankreich“.

Frankreich rief nach dem Attentat die höchste Terrorwarnstufe aus © AFP
 

"Schau nicht hin“, ruft ein Vater seiner kleinen Tochter zu, als sie am späten Vormittag an den Polizeiabsperrungen vor der Basilika Notre Dame vorbeikommen. Noch stehen vor der linken der drei Holztüren der Kathedrale nur Feuerwehrleute und Kriminalbeamte in weißen Schutzanzügen, über denen sie kugelsichere Westen tragen. Aber es wird nur noch wenige Minuten dauern, bis Frankreichs Präsident eintrifft und in der Nähe der Basilika das Wort ergreift.

Kommentare (31)
Kommentieren
RonaldMessics
0
7
Lesenswert?

Keine Art...

...von Kritik, keine Art von Karikatur, keine Art von Kunst darf zum Mord führen. Menschen, die dies nicht vertragen sollen sich über die Häuser hauen

diss
6
50
Lesenswert?

Eine falsche Willkommenspolitik

hat uns in diese Situation gebracht.
Europa gehört wieder vom Islam befreit.

Marcuskleine
1
16
Lesenswert?

in Frankreich

gibt es historisch schon seit Jahrzehnten Leute aus den ehemaligen Kolonien.
Ich denke es ist der Zuzug im Moment sehr maßvoll. Ein zweites 2015 wäre aber echt ein Problem! Das Problem ist auch keinesfalls der Islam an sich, sondern einige Fanatiker, leider

Plantago
2
3
Lesenswert?

Welcher Religion gehören diese "einigen Fanatiker"

denn an?

55plus
39
11
Lesenswert?

Der Islam hat 1,8 Mrd Gläubige - Christen gibts 2,2 Mrd (laut wikipedia)

Islam ist böse ?
Einen Glaubenskrieg würden die Christen niemals führen ...
und sicher keine Menschenleben dafür opfern.
Glaubt man wirklich es gibt keine radikalen Christen ?
Die Attentäter gehören strengstens verurteilt ! Aber nicht der Islam - Glaube !!!

shorty
3
18
Lesenswert?

Aber nicht der Islam?

Beim Angriff gegen Muslime in Frankreich las und sah man in den nächsten Tagen laufend Verurteilungen und Distanzierungen der Tat durch Politiker und Institutionen aus der gesamten EU. Menschen in ganz Europa gingen auf die Straße und demonstrierten gegen diesen Anschlag. Umgekehrt habe ich noch keine Distanzierung von Politikern aus islamischen Ländern oder von islamischen Institutionen gesehen oder gehört. Geschweigedem das muslimische Mitbürger dagegen protestiert hätten. Aber um sich gegenseitig zu prügeln finden sie schon auf die Straße (siehe Türken gegen Kurden in Wien), Das lässt für mich nur den Rückschluss zu, dass ALLE mit diesen Vorgängen einverstanden sind.

smithers
0
12
Lesenswert?

@55plus

In welchen islamisch dominierten bzw regierten Ländern gibt es ein friedliches gemeinschaftliches und funktionierendes Zusammenleben in Form einer Demokratie?

Adiga
1
34
Lesenswert?

Wenn das andere mit dem eigenem nicht vereinbar ist, ...

ist es gar nicht nötig etwas als böse zu bezeichnen.

Wie sagt man so schön; wer nicht dagegen ist - ist dafür. Wo bleiben die Muslime auf allen Erdteilen, die sich dagegen aussprechen, dass ihre Religion für Gewalttaten missbraucht wird. Was keine einzige Meldung bisher?

Sieht irgendwie nicht gut aus.

Plantago
1
24
Lesenswert?

Welches islamische Land genau ist jenes

in dem Demokratie gelebt wird?

Marcuskleine
5
2
Lesenswert?

islamisches Land?

ich glaube das einzige "islamische Land", in dem zB auch die Scharia gilt, ist Saudi-Arabien.

Plantago
0
3
Lesenswert?

@Marcuskleine: da würde ich mich genauer informieren!

Die Scharia ist Grundlage der Gesetzgebung in folgenden Staaten: Ägypten, Bahrain, Irak, Iran, Jemen, Katar, Kuwait, Libyen, Mauretanien, Oman, Pakistan, Palästina, Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate. In Afghanistan, auf den Malediven und in Somalia darf die Gesetzgebung der Scharia nicht widersprechen. Hinzu kommen Teilgebiete von Staaten wie die nördlichen Bundesstaaten Nigerias, die indonesische Provinz Aceh oder die philippinische Region Bangsamoro. - Alles auf wikipedia zu finden.

Sam125
0
0
Lesenswert?

Plantago,allein am Beispiel Afghanistan,kann man erkennen,was die radikalen

Islamisten mit einem Staat anrichten,wenn sie das Sagen haben und die Frauen sich wieder in Burkas verkriechen müssen! Geht einfach ins Internet und vergleicht afgahnische Studentinnen vor dem Sturz des Schar von Persien und danach, als die radikalen Islamisten sich wieder im Orient breit machten! Die jungen Frauen gingen in Miniröcke und ohne Kopfbedeckung auf die Universität,und heute dürfen viele Mädchen nicheinmsl mehr die Schule besuchen!Und vorallem,wie müssen sich die Frauen heute präsentieren? Und vorsllem in welchem Elend leben heute die meisten Afghanen? Schaut genau hin,was geschieht, wenn die radikalen Islamisten das Sagen haben! Wenn Tolerante sich gegen Intolerante nicht zur Wehr setzen ,so wird die tolerante Gesellschaft zerstört und mit ihr stirbt auch die TOLERANZ! Es ist ein Wahnsinn, was die radikalen Mullahs mit ihren Völkern anrichten und wie der Islam zurück zur "Islamsteinzeit" zurück geht!

Shiba1
1
53
Lesenswert?

Und?

Wo ist der Kommentar der IGGÖ?
Ich vermute stark, die sogenannten gemäßigten Moslems kichern heimlich in ihr Fäustchen. Deshalb kommt von dieser Seit NULL.
Außerdem wissen sie: wenn sie sich dagegen aussprechen würden, sind sie selber auch dran.

schulzebaue
0
25
Lesenswert?

Aber die iggö

Ist nicht gemäßigt.

ronny999
1
37
Lesenswert?

Alle Islamisten

einsammeln und dem Erdogan bringen - der freut sich und es sei ihnen die gewünschte Lebensqualität gegeben.

smithers
2
23
Lesenswert?

Was sagt Frau Merkel?

schulzebaue
0
15
Lesenswert?

Wir

Schaffen das.

wjs13
2
39
Lesenswert?

Vielleicht wachen nach diesem Attentat in einer Kirche endlich einmal auch die Katholiken auf

und stellen die ständige Verteidigung der Islamisten ein.
Was muß noch passieren damit ihr versteht dass ihr Ziel für die Mördebande seid.

reschal
0
9
Lesenswert?

Wer

verteidigt Islamisten? Niemand! Die gehören mit aller Härte bestraft.

Shiba1
3
11
Lesenswert?

Von dort

braucht man sich nicht viel zu erwarten. Wetten?

beneathome
3
36
Lesenswert?

Und Europa, wo bist du?

Sie sehen dumm zu, wie der Muslmann sich aufspielt, wie ein geiler Gockl im Hühnerstall. Mehr ist er leider auch nicht. Piep, Piep.

Plantago
0
4
Lesenswert?

wohl eher

wie der "Fuchs im Hühnerstall"...

wollanig
0
44
Lesenswert?

Im Endeffekt

wird nichts passieren, weil es zu spät ist. Es sind zu viele und die Angst vor toten Zivilisten zwingt zur Akzeptanz einer Wahrheit die niemand aussprechen will.

Expat
4
64
Lesenswert?

Das ist das Ergebnis

der total verfehlten Willkommenspolitik der EU.
Die NGO Schlepper im Mittelmeer sind für die Toten von Nizza zur Verantwortung zu ziehen.

reschal
49
16
Lesenswert?

Unzulässige Vermischung

An dem Kommentar merkt man, dass der Schreiber keine Ahnung hat! Die Gründe für diese abscheulichen Taten sind vielfältig und haben mit den NGOs nichts zu tun! Es braucht eine klare Antwort des Rechtsstaates! Alle Verantwortlichen ausfindig machen, anklagen und ausweisen, eventuelle Staatsbürgerschaften aberkennen!

Reipsi
0
6
Lesenswert?

Noch besser ist

nicht einreisen, denn wir wollen in Frieden leben, ein Islam Verseuchter kann das nicht.

 
Kommentare 1-26 von 31