DachzelteDer Trend geht zum Urlaub auf dem Auto

Camping ist schwer angesagt. Und wer richtig cool sein will, schlägt sein Zelt auf dem Autodach auf.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nicht nur für Abenteurer: Schlafen auf dem Autodach © MINI
 

Camping ist beliebter denn je, nicht nur hierzulande. Im klassischen Zelt, im Wohnmobil – und immer öfter auf dem Dach des Autos. Was lange Zeit der bevorzugte Schlafplatz für Abenteurer, Wüstenfüchse und Trabi-Fahrer war (das Dachzelt des DDR-Plastikbombers konnte einst als Sonderausstattung geordert werden und nannte sich „Pension Sachsenruh“), kommt neuerdings als kuscheliger Rückzugsort für junge Paare schwer in Mode.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.