Tennis

Die Kroaten machen es vor

Lukas Krainer (15) gilt als eines der größten Tennis-Talente in Österreich. Der Klagenfurter hat mit dem Kroaten Josko Skugor einen routinierten Trainer an seiner Seite.

Lukas Krainer © KK/Privat
 

Viele Tennisspieler träumen von der großen Karriere: Bei einem Grand-Slam-Turnier dabei zu sein oder zu den besten 100 Spielern der Welt gehören – doch nur ein Bruchteil davon schafft genau diesen Durchbruch. Ein Klagenfurter, der in geraumer Zeit die Nachfolge von Jürgen Melzer und Co. antreten will, ist Lukas Krainer.

Der 15-Jährige steht seit dieser Woche an der Spitze der österreichischen U16-Rangliste. Ein Erfolg, den sich der Schüler des Schulsport-Leistungsmodells Kärnten (SSLK), hart erarbeitet hat. „Das war nur der Anfang. In den nächsten ein bis zwei Jahren will ich unbedingt unter die Top 100 der ITF-Rangliste und bei Junioren-Grand-Slams dabei sein. Danach möchte ich den Sprung auf die ATP-Tour schaffen.“

Schon im Alter von vier Jahren lief der Kärntner der gelben Filzkugel hinterher: „Meine Familie war schon immer tennisbegeistert und das hat sich dann auf mich übertragen. Ich habe gleich die Bälle getroffen.“

Ex-Trainer von Marin Cilic

Mit Josko Skugor hat der 1,90- Meter-Mann seit rund fünf Jahren einen Trainer an seiner Seite, der den internationalen Tenniszirkus wie seine Westentasche kennt. Niemand Geringerer als der US-Open-Sieger von 2014 und die aktuelle Nummer 13 der Welt, Marin Cilic, war einer der Schützlinge des Kroaten. „Mich beeindruckt, dass die Kroaten im Gegensatz zu den Österreichern immer zusammenhalten. Da gibt es keine Neider. Zudem sind sie absolute Perfektionisten, was mir entgegenkommt.“ Zu Beginn des Trainer-Wechsels wurde Krainer, der sich an der Grundlinie am wohlsten fühlt, umgestellt. „Diese Zeit war nicht einfach, weil ich verletzungsanfällig war. Jetzt bin ich aber auf einem guten Weg.“

Ein Angebot aus der Südstadt schlug der KLC-Athlet, der 16 Stunden in der Woche trainiert, aus: „Das war kein Thema. Seit Kurzem trainiere ich mit einem gleichaltrigen, starken Tschechen. Auch Franko, der Sohn meines Trainers, ist ab und zu da. Ich entwickle mich stetig weiter.“

Mit Borna Coric (18) hat Krainer übrigens ein Vorbild, der heuer den Sprung in die ATP-Top-50 geschafft hat: „Er ist körperlich so stark, gibt nie auf und ist selbstbewusst. Das taugt mir. “

DENISE MARYODNIG

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.