ZypernSo emotional feierte Wolfsberger Bodybuilder seinen WM-Titel

Bodybuilder Klaus Drescher krönte sich am Wochenende zum Weltmeister: "Der größte Erfolg meiner Karriere."

Klaus Drescher ist Weltmeister
Klaus Drescher ist Weltmeister © KK
 

"Ich bin in Tränen ausgebrochen, als sie das Ergebnis bekannt gegeben haben", sagt Klaus Drescher. Am Wochenende wurde der Wolfsberger Bodybuilder auf Zypern zum Weltmeister in der Superbody-Class gekürt. Für Drescher nicht nur der größte Erfolg seiner Karriere, sondern auch einer der emotionalsten: "Ich musste an meinen besten Freund und Trainigspartner Walter Pranger denken, der vor zwei Jahren gestorben ist. Ihm widme ich diesen Titel", sagt der 30-Jährige.

Dankbar ist Drescher auch seinem Trainer Stefan Kienzl, der ihn auf den Wettkampf vorbereitet hat und ebenfalls aus dem Lavanttal stammt: "Er ist ein Weltmeistermacher."

Gefeiert hat der Weltmeister seinen Titel mit einem ausgiebigen Essen: "Ich musste vor dem Wettkampf ja 20 Stunden lang hungern." Der Hunger auf weitere Titel ist bei Drescher aber noch längst nicht gestillt. Der "Mr. Universe"-Wettkampf im englischen Southport ist das nächste große Ziel des Kärntners.

"Ich bin nie zufrieden mit mir selbst. Man lebt nur einmal und muss so viel aus sich herausholen, wie möglich", sagt der Wolfsberger.

Drescher in Wettkampfpose
Drescher in Wettkampfpose Foto © KK

 

 

 

Kommentieren