OMBUDSMANN-EXPERTENFRAGENervtötendes Geläute

Alles, was Recht ist: Ombudsmann Peter Filzwieser fragt nach, Experten antworten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kuhglocken sind schön anzuschauen, mit der Zeit ist das Geläute aber nervtötend
Kuhglocken sind schön anzuschauen, mit der Zeit ist das Geläute aber nervtötend © (c) bildkistl - Fotolia (rgb)
 

Wir sind eine kleine Siedlung im Ortsgebiet an der unmittelbar (wenige Meter) eine Rinder-Weide angrenzt. Dort weiden Kühe. Aufgrund der vielen Kuhglocken (50% der Kühe haben Glocken umgehängt) werden wir und unsere Schulkinder tagsüber in der Ruhe beim Lernen und nachts bei der notwendigen Erholung im Schlaf sehr beeinträchtigt. Der Landwirt zeigt sich nicht kooperativ. Unsere Fragen lauteten: Besteht landwirtschaftlich eine Notwendigkeit grundsätzlich Kuhglocken zu verwenden? Wie kann man sich dagegen wehren?

Henrik Gießauf, Rechtsanwalt: Neben allfälligen zivilrechtlichen Unterlassungsansprüchen begeht eine Verwaltungsübertretung, wer gegen die Bestimmung des § 3b Abs 1 des Steiermärkischen Landes-Sicherheitsgesetzes (StLSG) verstößt, wonach HalterInnen oder VerwahrerInnen von Tieren diese in einer Weise zu beaufsichtigen oder zu verwahren haben, dass dritte Personen weder gefährdet noch unzumutbar belästigt werden. Eine derartige Gesetzesverletzung hat der UVS Steiermark in seiner Entscheidung 30.3-33/2011 vom 29.5.2012 durch das Halten von Tieren mit Kuhglocken in einem zumindest teilweise verbauten Gebiet festgestellt.
Weder eine traditionelle Besonderheit von Kuhglocken noch eine allfällig behauptete beruhigende Wirkung derselben auf die Herde rechtfertigen derartige unzumutbare nächtliche Ruhestörungen anrainender dritter Personen. Bei einer eingezäunten Weide, die allseitig leicht einsehbar ist, besteht aus Sicht des UVS auch kein wie immer gearteter Grund Rinder mit einer Glocke zu versehen.
Kuhglocken sind im Allgemeinen eher auf praktisch unbewohnten Almen mit wesentlich größerem Weidegebiet für die Tiere vorherrschend. Auf Basis Ihrer Schilderungen sollten Sie sich daher wahlweise mit einer verwaltungsbehördlichen Anzeige und/oder zivilrechtlichen Unterlassungsschritten zur Wehr setzen!

Kommentare (19)
Doro Landau
0
0
Lesenswert?

Das arme Vieh

Tradition hin, genervte Nachbarn her… hat sich eigentlich jemals jemand gefragt, wie sich die Tiere durch das ewige Gebimmel fühlen? Es muss schrecklich sein durch jede Bewegung Lärm auszulösen. Schädelnah und ohne Chance diesen Lärm über Monate loszuwerden.
Jetzt hängen den armen Tieren die durchgetackerten Ohren mit den überdimensionalen Ohrenmarken zu Boden und dann hängt man ihnen auch noch diese monströsen Glocken um.
Ein Peilsender täts vielleicht auch?

baernthaler.e
5
13
Lesenswert?

Wer war vorher da?

Am Anfang will jeder einfach einen billigen Baugrund, welcher zumeist im ländlichen Gebiet günstiger ist. Und nach ein, zwei Jahren beginnen dann die Anrainer sich aufzuregen.
Was zuerst noch toll war (frische Luft, große Spielflächen für die Kinder), ist dann immer mehr egal. Nach wenigen Jahren beginnt man sich dann gegen die Landwirtschaft aufzulehnen. Zuerst die Kuhglocken und irgendwann darf der Landwirt dann Sonntags nicht mehr mit dem Traktor fahren und Arbeiten am Hof verrichten.

MPOV
4
12
Lesenswert?

Ansichtssache

Mich persönlich stören Kuhglocken überhaupt nicht, genausowenig, wie das Krähen eines Hahnes etc., aber da hat wohl jeder seine induviduelle Wahrnehmung und der Dauer. Das ist wie mit Kinderlärm, für die einen ist es die Musik der Zukunft, die anderen gehen an die Decke - beides OK.

Vielmehr denke ich da auch an die Tiere. Die Frage ist, ob die Glocken nicht auch für die Tiere Psychoterror ist!?!?

9WN670W5NAPDH479
1
9
Lesenswert?

vollkommen richtig

Die Glocken sind ganz sicher Psychoterror für die Tiere. Man stelle sich einmal vor dass bei jeder Bewegung die Glocke bimmelt - furchtbar. ..

reiner6777
0
17
Lesenswert?

unnötig

Ich habe selbst Tiere auf der Weide, mit und manchmal ohne Glocken.
In der Nacht sollten die Tiere, sofern sie auf der Weide sind, keine Glocken tragen da ich in der Nacht auch gerne meine Ruhe haben möchte.
Den Glockenklang kann man mit Autolärm nicht vergleichen. Die Glocken können ganz schön nerven!!

hakre
21
17
Lesenswert?

wer macht lärm?

an die Anrainer: was war zuerst da, die weide oder eure Wohnung?
macht ihr keinen lärm?
wollt ihr die Bauern vertreiben?

CM3N5YCAU41JFW3B
4
8
Lesenswert?

So nah..

...beim Hof wird es wohl nicht unbedingt nötig sein das die Viecher mit Glocken dort grasen müssen, oder?

Glocken machen Sinn wenn das Vieh auf einer Alm frei rumläuft, auf einer Weide in der Nähe(oder gar im) eines Ortes ist der Nutzen eher zweifelhaft.

Außer der Hintergedanke des Bauern ist es die Anrainer zu nerven was wohl nicht so abwegig ist.

paulrandig
4
11
Lesenswert?

hakre

Die Bauern vertreiben? Wow, das wäre eine völlig neue Waffe: Wir nehmen den Kühen auf der eingezäunten Weide die Glocken weg, woraufhin die Bauern verschwinden! Könnte man da nicht auch hinsichtlich anderer Menschengruppen forschen? Wir nehmen Motorradfahrern ein Schuhbandl weg, damit sie verschwinden? Oder potentiellen Terroristen ihr Frühstücksbrot?
Sind die Kuhglocken für die Bauern so etwas we ein Amulett, das sie mit magischen Kräften versorgt, ohne das sie nicht leben können?

Velwinbach
11
27
Lesenswert?

Mir tun, ehrlich gesagt,

jene Kühe leid die Tag und Nacht mit einer nerventötender Glocke um den Hals herumlaufen müssen.

9WN670W5NAPDH479
2
5
Lesenswert?

stimmt!

Mir auch

eadepföbehm
9
21
Lesenswert?

Lärm

Ich gehe davon aus, dass diese Siedlungbewohner mit dem Fahrrad zur Arbeit und zum Einkaufen fahren. Ich glaube nähmlich nicht, dass der Verkehrslärm der ansonsten durch die Siedlung verursacht wird weniger beeinträchtigend ist als die Kuhglocken, oder wird hier mit zweierlei Maß gemessen.

paulrandig
2
6
Lesenswert?

eadepföbehm

Lärm ist einfach messbar und gesetzlich geregelt.
Aber ein Experiment wäre sicher interessant:
Machen Sie ein Picknick neben einer mäßig befahrenen Straße. Laden Sie einen Freund ein mit dem Fahrrad hinzukommen und 50 Meter vorher zu klingeln.
Sehen Sie? Ich meine: Hören Sie? Warum wohl haben Glocken genau diese Tonhöhe? Damit man sie über dem Bassgebrumm der Umgebung hört. Sei es der Wind auf der Alm oder Der Verkehr auf der Straße. Glocken erregen Aufmerksamkeit, weil wir auf diese Tonhöhen besonders ansprechen.
Der Vergleich mit dem Verkehr ist nur dann berechtigt, wenn Moped-Kids Rennen veranstalten oder Gummi-Junkies mit 80er-Jahre-BMWs den Asphalt bemalen. Und beides ist wiederum als ungebührliche Lärmerregung verboten.

eadepföbehm
6
7
Lesenswert?

Klingel

Ich habe noch nie eine Kuh mit einer Fahrradklingel gesehen und sie haben whrscheinlich noch nie eine Kuhglocke gehört, sonst hätten Sie fesgestellt dass die Kuhglocken in einem wesentlich niedrigeren Frequenzbereich arbeiten als Fahrradklingeln.
Ich persönlich finde Kuhglocken sehr beruhigend und freue mich jedesmal über das friedliche Bild das eine Kuherde auf einer Wiese mit oder ohne Glocken vermittelt.

paulrandig
1
5
Lesenswert?

eadepföbehm

Okay, ich meine Frequenz-BEREICH. Genauso wie Menschen unterschiedliche Stimmhöhen haben.
Trotzdem sind Kuhglocken und Fahrradklingeln speziell dafür entwickelt worden, damit wir sie über dem Umgebungsgeräusch gut hören können. Kuhglocken sind tiefer, damit sie über weitere Strecken besser tragen.
Das mit dem "friedlich" ist so eine Sache: Ich stimme ja zu, doch das Problem liegt wo anders: Es ist die Programmierung. Das Ohr nimmt diese Geräusche immer wahr, und das Gehirn filtert sie weg, wenn sie kein Problem sind. Wenn aber das, wofür sie stehen (z.B. Probleme mit einem ohnehin schwierigen Nachbarn) negativ besetzt ist, verlinkt das Hirn sie mit Negativem und macht uns Stress. Warum wohl nervt uns das Gelsengesirre so, obwohl es leise ist?
Ich denke, wir sind von so vielen Geräuschen umgeben, dass wir uns, wenn möglich, von möglichst vielen, die nicht wirklich nötig sind, trennen sollten. Eine Kuhherde ist auch ohne Glocken ein erholsamer Anblick.

eadepföbehm
2
2
Lesenswert?

Subjektiv

Die Geräuschempfindlichkeit und die Fähigkeit Geräusche wegzufiltern ist natürlich subjektiv sehr unterschiedlich und die Kuhglocken stehen ja auch nur Beispielhaft für dieses Konfliktfeld.

Mich stört einfach die Präpotenz von Menschen, die sich ein Häuschen auf einen billigen Baugrund ins Grüne bauen, durch die dadurch notwendigen Pendlerfahrten andere mit dem von Ihnen verursachten Verkehrslärm belasten, dafür auch noch Pendlerpauschale kassieren und sich dann beschweren und es nicht hinnehmen wollen wenn sie feststellen dass das Grünland auch mit den zugehörigen Emissionen bewirtschaftet wird.

eadepföbehm
16
25
Lesenswert?

Grüne Wiese

Zuerst die Häuser auf bzw. neben die grüne Wiese bauen und sich dann beschweren, weil die Wiese bewirtschaftet ist.
Die schöne Aussicht ins Grüne will man haben, aber wehe das Grünland wird bewirtschaftet. Ich wünsche diesen Ignoranten, dass der Bauer seinen Grund verkauft und Ihnen eine Wohnsiedlung vor die Nase stellt.

Aussenstehender
7
19
Lesenswert?

die Kuhglocken

Ja, die Siedlungsbewohner warten halt bis der Bauer, wie soviele andere, seine Mistgabel und Melkschammerl auf den Nagel hängt und seinen Besitz an eine Bank verkauft. An eine Bank, denn ein "normaler" Bürger kann nicht solang leben bis er mit dem klassifizierten Grund was anderes machen kann als das Gras abzumähen oder Disteln wachsen zu lassen.

erstdenkendannsprechen
2
18
Lesenswert?

gebe ihnen recht, weil es vielerorts genau so läuft:

draußen bauen, wo der baugrund billiger und alles voll natur ist, aber wehe, der landwirt fährt jauche aus, wenn die wäsche draußen hängt, oder der hahn kräht oder etc.
in diesem fall wage ich es aber zu bezweifeln, dass so viele kuhglocken nötig sind.
zu kuhglocken und wohlbefinden der kuh: es gibt glocken mit unterschiedlichen tonhöhen und lautintensität. die kuhglockenstudie, die vor ein zwei jahren in aller munde war, wurde aber schon wieder wiederlegt

9WN670W5NAPDH479
1
4
Lesenswert?

wenn der Hahn kräht

Ich steh auf das wenn der Hahn kräht und die Kuh muht. Das kommt von den Tieren selbst aber die Glocken sind doch erst wieder eine vom Menschen auferlegte Zwangsbeglückung. Oder wäre es für uns angenehm wenn bei jeder Bewegung die wir machen eine uns umgehängte Glocke bimmeln würde?!