AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Peter und Andrea LiaunigKleinod der Kunst: Wohnen wie im Privatmuseum

Peter und Andrea Liaunig öffnen ihre Tür in Wien-Hernals: Der Museumschef und Architekt hat sich eine dreidimensionale Visitenkarte gebaut.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Peter und Andrea Liaunig
"Es ist meine dreidimensionale Visitenkarte", sagt Architekt und Museumschef Peter Liaunig © Akos Burg
 

Es ist ein bisschen so wie in der überlieferten Formel „Sesam, öffne dich!“ aus „Ali Baba und die 40 Räuber“. Von außen wirkt die Adresse in einer ruhigen Seitenstraße in Wien-Hernals aufgeräumt hübsch, aber nicht aufdringlich spektakulär. Wer jedoch durch die blaue Eingangstür schreitet, entert ein aufregendes Großstadt-Kleinod, ein architektonisch ausgetüfteltes Familienheim und ein faszinierendes „Privatmuseum“.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren