Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Peter und Andrea LiaunigKleinod der Kunst: Wohnen wie im Privatmuseum

Peter und Andrea Liaunig öffnen ihre Tür in Wien-Hernals: Der Museumschef und Architekt hat sich eine dreidimensionale Visitenkarte gebaut.

Peter und Andrea Liaunig
"Es ist meine dreidimensionale Visitenkarte", sagt Architekt und Museumschef Peter Liaunig © Akos Burg
 

Es ist ein bisschen so wie in der überlieferten Formel „Sesam, öffne dich!“ aus „Ali Baba und die 40 Räuber“. Von außen wirkt die Adresse in einer ruhigen Seitenstraße in Wien-Hernals aufgeräumt hübsch, aber nicht aufdringlich spektakulär. Wer jedoch durch die blaue Eingangstür schreitet, entert ein aufregendes Großstadt-Kleinod, ein architektonisch ausgetüfteltes Familienheim und ein faszinierendes „Privatmuseum“.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.