AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

WOHNPORTRÄTEinliegerhaus statt Einliegerwohnung

Moderne Architektur für eine 85jährige Bauherrin: Das neue Zuhause von Johanna Haindl zeigt, wie gut der radikale Tapetenwechsel auch im Alter noch tun kann.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© KREINER
 

Im Flur der durchgestylten Einliegerwohnung hängen Kinderporträts, signiert und mit dem Entstehungsjahr 1958 versehen. Gestriegelt und geschnäuzt blicken Walfred und Wolfgang Haindl in den Raum. Im damaligen Volksschulalter hätten sie sich wohl in einer Science-Fiction-Welt gewähnt, hätte man ihnen ihr heutiges, technisiertes Umfeld gezeigt. Inzwischen sind die beiden im Ruhestand und ihre Mutter Johanna ist mit 85 Jahren zu Walfred und seiner Frau Maria nach Irdning in die Obersteiermark gezogen. Dort hat sie mit einer Selbstverständlichkeit den kühnen Sprung in die moderne Architektur gewagt, von der sich Jüngere eine Scheibe abschneiden könnten. „Es ist wunderbar, ich wohne hier absolut perfekt“, sagt sie, mit Enthusiasmus. Ihr neues Zuhause liegt in unverbaubarer Hanglage mit herrlichem Blick auf das Ennstal, dahinter erhebt sich der mächtige Grimming. Dann schweift der Blick nach rechts auf Pürgg, das malerische „Kripperl der Steiermark“, wie Peter Rosegger den 100-Seelen-Ort nannte. Das ist großes Landschaftskino.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen