AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

MAILÄNDER MÖBELMESSE ÖSTERREICHISCHES DESIGN

"Back Ahead": Ein Rundgang durch die österreichische Designausstellung in Mailand.

Die Kofferküche von Camp Champ (Design von Franz Moser)

(c) PHOTO-GRAPHICS Hillinger-Perfahl OG

Sideboard SB11 von Christian Kröpfl, produziert von Palatti. Zwischen horizontale Fächer aus Vollholz werden nach Bedarf einzelne Kästchen geschoben. Das Kästchen schwebt übe reiner aus einem Stahlfachwerk bestehenden, zarten Unterkonstruktion.

(c) Christian Kroepfl

"Veith": Die Bank der Lienzer Tischlerei Gabriel Forcher kommt ganz leichtfüßig daher. Design von Romed Brugger.

(c) Picasa

"Arts On Crafts"  von Georg Öhler Design ist eine Serie von Objekten, die aus der Zusammenarbeit von Künstlern und Designern entstehen. Das erste Stück dieser Reihe ist ein Barschrank, der Holzhandwerk mit einer Fotografie des in London ansässigen, dänischen Fotografen Mads Perch verbindet.

(c) Georg Oehler Design

Das Regal „Consect“ der steirischen Tischlerei Josef Pröd. Der Titel ist eine Verbindung von "Connection" und "Intersection". Design von Franz Polzhofer.

(c) Josef Proedl Tischlerei

"Aqua Wave AS60" vom österreichischen Hersteller Klomfar, designed von Philipp Aduatz. Das Konzept dahinter ist die Visualisierung des Phänomens der Wellenbildung von Wasser.

(c) Klaus Fritsch Vienna 2016

"Pac Tables", designed und produziert von Klemens Schillinger, sind eine Familie von drei verschieden großen Couch- und Beistelltischen aus einem lackierten MDF-Körper mit einem abgesenkten Teil, in den ein Granitstein eingelegt wird.

(c) Leonhard Hilzensauer

Der A-Chair ist ein Entwurf des renommierten österreichischen Produktdesigners Thomas Feichtner, produziert von Schmidinger Möbelbau & Bildraum Bodensee. Hier wird das Sitzen im Spannungsfeld zwischen Funktion und Ornament auf das Wesentliche reduziert - und es sitzt sich gar nicht schlecht darauf.

(c) Thomas Feichtner

Einzelmöbel „Sol“ aus Holz und Leder von Team7: Das Schreibmöbel funktioniert als Konsole an der Wand (von zwei Beinen gestützt) oder als freistehender Solitär. Design von Sebastian Desch.

(c) bazzoka63

Coffeehouse Table 3.0 von Ulrike Leitner (Design und Produktion): Die Oberfläche ist eine Keramikglasur.

(c) Ulrike Leitner
1/10
Kommentieren