Zu wenig Schutz Italien will dem Handelspakt CETA nicht zustimmen

Die neueitalienische Regierung aus Lega und Fünf-Sterne-Bewegung sperrt sich gegen eine Ratifizierung des Handelsabkommens CETA zwischen der EU und Kanada.

© (c) AP (Jean-Francois Badias)
 

Das Land werde den Vertrag nicht ratifizieren, kündigte Landwirtschaftsminister Gian Marco Centinaio am Donnerstag in einem Interview der Zeitung "La Stampa" an.

Als Grund nannte er einen nicht ausreichenden Schutz für italienische Produkte mit geschützter Herkunftsbezeichnung. Das EU-Parlament hatte den Weg für das Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit Kanada bereits voriges Jahr frei gemacht. Bis alle Vereinbarungen gelten, müssen jedoch alle 28 EU zugestimmt haben. Kern des Abkommens ist der Abbau von Zöllen.

Der österreichische Nationalrat hat das Abkommen am gestrigen Mittwoch ratifiziert.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ChihuahuaWelpe55
1
4
Lesenswert?

Wenigstens!

Den Versprechen der FPÖ/ÖVP hinsichtlich CETA konnte man sowieso keinen Glauben schenken! Diese Regierung ist eine reine Farce! Solch eine Regierung darf es nie wieder geben; die Folgen einer solchen Konstellation waren absehbar, auch wenn immer wieder das Gegenteil behauptet wurde

Antworten