AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

European Youth Award

Europas beste Ideen zu Gast in Graz

Ab Mittwoch wird Graz zum Zentrum der europäischen Jungunternehmer. Zahlreiche Firmengründer präsentieren ihre Projekte, wir stellen schon vor dem Start des European-Youth-Award-Festivals die kreativsten Ideen vor.

EYA-Sieger des letzten Jahres
EYA-Sieger des letzten Jahres © EYA
 

Ab Mittwoch wird die steirische Landeshauptstadt Graz wieder zum Zentrum von Europas Jungunternehmen.

Bis 3. Dezember werden im Rahmen des "European Youth Award" prämierte Ideen vor den Vorhang geholt. Heute präsentieren wir die ersten sechs von insgesamt 13 ausgezeichneten Projekten. Zu Beginn die drei Sieger in der Kategorie "Healthy Life".

DayCape (Schweden)

DayCape ist eine App, die autistischen Kindern helfen soll, ihren Tag zu strukturieren. Die Applikation erinnert die Kinder und deren Eltern mit Hilfe von Bildern und visuellen Elementen an die jeweiligen Aufgaben des Tages, wie Zähne putzen, Zimmer aufräumen, in die Schule gehen, spielen oder Hausübungen machen.

 

Be my Eyes (Dänemark)

Die Idee hinter der dänischen App: Auch wenn viele Blinde und Sehbehinderte ihren Alltag überwiegend ohne Hilfe meistern können, gibt es doch Momente, wo ein sehendes Paar Augen unersetzlich ist. Etwa, um das Ablaufdatum von Lebensmitteln zu lesen oder komplizierte technische Herausforderungen zu meistern. Be My Eyes ermöglicht blinden und sehbehinderten Menschen mit sehenden Freiwilligen einfach über Videoanrufe in Kontakt zu kommen.

Mira (Rumänien)

MIRA Rehab ist eine medizinische Software und Plattform, um Patienten die Rehabilitation einfacher, besser und unterhaltsamer zu gestalten. Über die Xbox können etwa eine Reihe von medizinischen Videospielen, angepasst an die jeweilige Physiotherapie, gespielt werden.

In der Kategorie Smart Learning geht der Sieg an ein Projekt aus Spanien und eine französische Plattform.

Animal Hero Universe (Spanien) 

Animal Hero Universe ist ein transmediales Projekt für Kinder mit Down-Syndrom. Umfasst ist ein Kinect-Videospiel, Dokumentationen, ein Kinderbuch, ein iPad-Spiel und eine Webseite. Der Kern ist ein Videospiel, das in einer fernen Zukunft, in der die Weltbevölkerung auf einem anderen Planeten lebt, spielt.

Unimersiv (Frankreich)

Unimersiv gilt als erste Virtual-Reality-Plattform im Bildungsbereich. Die App hat vier eigens produzierte Elemente: eine Reise zu einer internationalen Raum-station; die Entdeckung des prähistorischen Stonehenge, wie es vor 5000 Jahren war; eine interaktive Erforschung des menschlichen Körpers und seines Herz-Kreislauf-Systems; sowie die Erkundung der Titanic bevor sie gesunken ist.

Die Kategorie Connecting Cultures gewinnt indes eine italienische Idee.

Veasty Live! (Italien)

Veasty Live! ist ein Video Fernübersetzungstool, das Inhalte über eine Webseite, Tablets oder über das Smartphone in Sprache oder Zeichensprache übersetzt. Das Service kann ohne Vorreservierung in Anspruch genommen werden, wobei professionelle Übersetzer  innerhalb weniger Minuten verfügbar sind.

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren