Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Alltagsfitte E-Mobilität"Energieversorger wollen Ladenetz sicherer und stabiler machen

Sieben Versorger schließen sich zusammen, um E-Mobilität und das Ladenetz effizienter zu gestalten. Auch Kelag, Energie Steiermark und Energie Graz sind an neuer E-VO eMobility GmbH beteiligt.

Abrechnungssysteme und Tools, "die das Laden so einfach und bequem wie möglich machen sollen"
Abrechnungssysteme und Tools, "die das Laden so einfach und bequem wie möglich machen sollen" © KK
 

Sieben österreichische Energieversorger gründen gemeinsam eine Gesellschaft für E-Mobilität. Ziel ist die Weiterentwicklung der für den Betrieb von Ladeinfrastruktur erforderlichen IT-Systeme. Dadurch soll das Ladenetz effizienter, stabiler und sicherer werden. Denn da immer mehr E-Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sind und die Zahlen weiterhin stark steigen, müssen die dafür erforderlichen Dienstleistungen und Systeme massenmarkttauglich gemacht werden. Die sieben Gesellschafter der neuen E-VO eMobility GmbH sind Energie Steiermark, Energie Graz, Kelag, EVN, illwerke vkw, Innsbrucker Kommunalbetriebe AG, Linz AG

Kommentare (2)
Kommentieren
Laser19
0
1
Lesenswert?

Die Ladeinfrastruktur an der Strasse

und am Auto müssen noch erheblich ausgebaut werden. Jeder Staubsauger hat eine Aufrollvorrichtung für das Kabel, bis zu den Kfz Herstellern hat sich diese revolutionäre Technik noch nicht herumgesprochen

cremesso
0
1
Lesenswert?

Ladenetz

Damit die Energieversorger das Ladenetz sicher und stabil halten werden sie von uns Fürstlich bezahlt,das setze ich von diesen Betrieb voraus