AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärnten Werbung"Nur" 800.000 Euro für Standortmarketing

Landesregierung beschließt Budget für das Standortmarketing unter den Erwartungen. Inhalte müssen noch erwarbeitet werden.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
KWF, Babeg und Kärnten Werbung sollen mit Stakeholdern Inhalte erarbeiten und
© Markus Traussnig
 

Was bringt die Kärntner Landesregierung voran beim Standortmarketing, das seit über eineinhalb Jahren im Regierungsprogramm von SPÖ und ÖVP  auf der Agenda ganz oben steht? Vergangen Donnerstag suchte die Steuergruppe mit fünf der sieben Regierungmsitglieder ein Commitment. Nach Tagen des Schweigens wurde am Dienstag in der Landesregierung zumindest einmal ein Budget dafür genehmigt. Es wird für die Standortmarketingmaßnahmen im Jahr 2020 800.000 Euro betragen. Das ist weniger als die erwartete Million, die an und für sich schon als gering im Vergleich  mit anderen Bundesländern wie Tirol oder Oberösterreich angesehen wurde. Die Kärnten Werbung will zu ihren bereits 33 Mitarbeitern zusätzliche drei Mitarbeiter für Onlinemarketing einstellen.

Kommentare (1)

Kommentieren
Robinhood
0
3
Lesenswert?

Technologie

Wie soll die Kärnten Werbung Technologieinhalte vermarkten, wenn sie schon bei der touristischen Angebotsvermarktung nicht weiter kommt. Siehe Nächtigungszahlen 2019.
Die KW als Spielwiese der WK.

Antworten