AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EntschädigungenBeschwerden von Fluggästen: „Wir merken keine Beruhigung“

Die Agentur für Passagierrechte steuert auch 2019 auf einen Beschwerderekord zu. Maria-Theresia Röhsler erklärt, warum.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Maria-Theresia Röhsler
Maria-Theresia Röhsler © Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte
 

Als Chefin der Agentur für Passagier und Fahrgastrechte haben Sie es mit den unangenehmen Seiten der Reisezeit zu tun. 2018 war ein herausforderndes Jahr. Die Zahl der schriftlichen Beschwerden stieg um 61 Prozent. Worauf stellen Sie sich in diesem Jahr ein?
MARIA-THERESIA RÖHSLER: Wir merken keine Beruhigung. Im Jahresvergleich von 2018 auf 2019 sehen wir noch einmal einen Anstieg um 52 Prozent. Die ersten Monate 2018 waren noch nicht so wild, die größeren Probleme sind erst ab dem Sommer aufgetreten. Dennoch – es ist wieder eine Steigerung.

Kommentare (1)

Kommentieren
Amadeus005
0
0
Lesenswert?

Wenn die Airlines es nicht auf Übervorteilung versuchen würden

Dann wäre in der Agentur nur die Hälfte zu tun.
So muss man halt die Agentur bemühen. Kostet auch der Airline mehr Zeit und Aufwand.

Antworten